Abwehrgeschütz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Ab-wehr-ge-schütz
Wortzerlegung abwehren Geschütz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Militär Geschütz, das dem Abwehren eines Angriffs dient

Verwendungsbeispiele für ›Abwehrgeschütz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Dach gibt es zwar Abwehrgeschütze, aber keines wäre stark genug. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2001]
Die feindlichen Abwehrgeschütze störten uns nicht, denn ihre Geschosse krepierten wie üblich weit unter uns. [Thoene, Willy: Abschuß und abgeschossen! In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934, S. 290]
Um dem massiven Feuer der Abwehrgeschütze zu entgehen, wurde das Ziel in geringer Höhe angeflogen. [Foppa, Klaus: Lernen, Gedächtnis, Verhalten, Köln u. a.: Kiepenheuer & Witsch 1965, S. 312]
Der Feind wurde durch die Abwehrgeschütze und von Jagdfliegern angegriffen und nach intensiven Luftkämpfen zurückgedrängt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]]
Um Japan gegen einen möglichen Angriff durch die neue nordkoreanische Rakete zu schützen, brachte die Armee in Tokyo und anderen Städten Abwehrgeschütze in Stellung. [Die Zeit, 09.04.2009, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Abwehrgeschütz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abwehrgesch%C3%BCtz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abwehrfront
Abwehrfeuer
Abwehrfehler
Abwehrerfolg
Abwehrdienst
Abwehrhaltung
Abwehrhandlung
Abwehrkampf
Abwehrkanone
Abwehrkette