Abwehrgeschütz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungAb-wehr-ge-schütz
WortzerlegungabwehrenGeschütz
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Militär Geschütz, das dem Abwehren eines Angriffs dient

Verwendungsbeispiele für ›Abwehrgeschütz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Dach gibt es zwar Abwehrgeschütze, aber keines wäre stark genug.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.2001
Die feindlichen Abwehrgeschütze störten uns nicht, denn ihre Geschosse krepierten wie üblich weit unter uns.
Thoene, Willy: Abschuß und abgeschossen! In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934, S. 290
Um dem massiven Feuer der Abwehrgeschütze zu entgehen, wurde das Ziel in geringer Höhe angeflogen.
Foppa, Klaus: Lernen, Gedächtnis, Verhalten, Köln u. a.: Kiepenheuer & Witsch 1965, S. 312
Der Feind wurde durch die Abwehrgeschütze und von Jagdfliegern angegriffen und nach intensiven Luftkämpfen zurückgedrängt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]
Um Japan gegen einen möglichen Angriff durch die neue nordkoreanische Rakete zu schützen, brachte die Armee in Tokyo und anderen Städten Abwehrgeschütze in Stellung.
Die Zeit, 09.04.2009, Nr. 16
Zitationshilfe
„Abwehrgeschütz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abwehrgesch%C3%BCtz>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abwehrfront
Abwehrfeuer
Abwehrfehler
Abwehrerfolg
abwehren
Abwehrhaltung
Abwehrhandlung
Abwehrkampf
Abwehrkanone
Abwehrkette