Abwehrschild, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abwehrschild(e)s · Nominativ Plural: Abwehrschilde
WorttrennungAb-wehr-schild
WortzerlegungabwehrenSchild2
Wortbildung mit ›Abwehrschild‹ als Letztglied: ↗Raketenabwehrschild

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die sind ein Abwehrschild gegen staatliche Eingriffe, die mühsam erstritten worden sind.
Die Zeit, 28.06.2007, Nr. 27
Seither hat das Land in seinen nördlichen Gewässern ein Abwehrschild gegen menschliches Elend errichtet.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.2003
Hier soll für den geplanten Abwehrschild eine Radaranlage gebaut werden.
Die Zeit, 05.06.2007, Nr. 23
Der 1972 unterzeichnete Vertrag zur Begrenzung von Raketenabwehrsystemen schließt die Entwicklung selbst eines begrenzten Abwehrschildes aus.
Der Tagesspiegel, 06.02.2001
Dabei verläßt sich der Körper auf einen Abwehrschild aus Zellen und molekularen Helfern.
Die Welt, 21.12.2004
Zitationshilfe
„Abwehrschild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abwehrschild>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abwehrriegel
Abwehrreihe
Abwehrrecht
Abwehrreaktion
Abwehrrakete
Abwehrschlacht
Abwehrspiel
Abwehrspieler
Abwehrstellung
Abwehrstoff