Abwehrstellung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abwehrstellung · Nominativ Plural: Abwehrstellungen
Worttrennung Ab-wehr-stel-lung
Wortzerlegung abwehren Stellung1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Stellung, Haltung des Körpers in einem Augenblick der Abwehr

Typische Verbindungen zu ›Abwehrstellung‹ (berechnet)

beziehen irakisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Abwehrstellung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abwehrstellung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann gehen sie in Abwehrstellung, als sollten sie kolonialisiert werden. [Die Zeit, 06.08.1976, Nr. 33]
Sie helfen mir nur, die Abwehrstellungen gegen sie zu festigen. [Die Welt, 06.05.2000]
Sie gab ihre Abwehrstellung ohne weiteres auf, nur bemüht, es ihm zunächst bequem zu machen. [Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 710]
Das sieht in ihm nur ein größeres Tier und geht in Abwehrstellung. [Berliner Illustrirte Zeitung, 24.06.1943]
Kaufmann erzählte von der Abwehrstellung der französischen Juden gegen die deutsch‑jüdischen Emigranten. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1935. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1935], S. 45]
Zitationshilfe
„Abwehrstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abwehrstellung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abwehrspielerin
Abwehrspieler
Abwehrspiel
Abwehrseite
Abwehrschlacht
Abwehrstoff
Abwehrstrategie
Abwehrsystem
Abwehrverhalten
Abwehrwaffe