Abwicklung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abwicklung · Nominativ Plural: Abwicklungen
Nebenform Abwickelung · Substantiv · Genitiv Singular: Abwickelung · Nominativ Plural: Abwickelungen
Aussprache 
Worttrennung Ab-wick-lung ● Ab-wi-cke-lung
Wortzerlegung abwickeln -ung
Wortbildung  mit ›Abwicklung‹ als Erstglied: Abwicklungsamt · Abwicklungsgeschäft · Abwicklungsinstanz
 ·  mit ›Abwicklung‹ als Letztglied: Auftragsabwicklung · Finanzabwicklung · Geschäftsabwicklung · Kaufabwicklung · Projektabwicklung · Verkehrsabwicklung · Zahlungsabwicklung
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von abwickeln (2)
Beispiele:
die Abwicklung der Verträge, Geschäfte, Spiele
eine geschäftliche, planmäßige, reibungslose, regelmäßige Abwicklung

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Abwicklung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Abwicklung‹ und ›Abwickelung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Abwicklung‹, ›Abwickelung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach Schluß der Versammlung hatte G. noch einige Zeit mit der technischen Abwicklung zu tun. [Neue deutsche Literatur Bs. 1 Nr. 2, 1953]
Es geht um mehr Politik nach den Zeiten ihrer Abwicklung. [Die Zeit, 05.12.1997, Nr. 50]
Wer sich nicht vorbereite, gehe erhebliche Risiken für die Abwicklung von Zahlungen ein. [Die Zeit, 20.11.2013 (online)]
Ich hatte entscheidend an der Abwicklung mitgewirkt, doch am Ende war auch ich dran. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Es sei in jedem Fall geboten, Vorbereitungen für eine eventuelle Abwicklung zu treffen. [Die Zeit, 09.02.2011 (online)]
Zitationshilfe
„Abwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abwicklung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abwickler
Abwickelung
Abwetter
Abwesenheitsprotest
Abwesenheitspfleger
Abwicklungsamt
Abwicklungsgeschäft
Abwicklungsinstanz
Abwiegler
Abwind