Abzeichnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Abzeichnung · Nominativ Plural: Abzeichnungen
Aussprache 
Worttrennung Ab-zeich-nung
Wortzerlegung abzeichnen -ung

Verwendungsbeispiele für ›Abzeichnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und schließlich steht am Ende die Abzeichnung durch die Königin – "in einer sehr schönen Schrift. [Der Tagesspiegel, 26.10.2000]
Es ist ein sehr komplexer Eindruck, wo alles drin ist, Atmosphäre, auch schon die Abzeichnung des Gesichtes. [Süddeutsche Zeitung, 20.01.2001]
Für die Abzeichnung von üppigen Spesenabrechnungen für R. sei dann wiederum Frischmann zuständig gewesen. [Die Welt, 21.08.1999]
Verändert werden kann der Text seit der Abzeichnung in Prag durch Kinkel und Zieleniec nicht mehr. [Süddeutsche Zeitung, 21.12.1996]
Aus dem Zeitpunkt der Abzeichnung des Abgeordnetenregisters könne unmöglich auf die tatsächlich geleistete Arbeit der Abgeordneten geschlossen werden. [Süddeutsche Zeitung, 01.04.2004]
Zitationshilfe
„Abzeichnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abzeichnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abzeichen
Abzehrung
Abzapfung
Abzahlungsvertrag
Abzahlungsverpflichtung
Abziehapparat
Abziehbild
Abzieher
Abziehklinge
Abziehpresse