Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Abzugsbügel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Abzugsbügels · Nominativ Plural: Abzugsbügel
Aussprache 
Worttrennung Ab-zugs-bü-gel
Wortzerlegung Abzug Bügel
eWDG

Bedeutung

Feuerhebel an Handwaffen

Verwendungsbeispiele für ›Abzugsbügel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin heute froh, daß ich den Abzugsbügel nicht durchgezogen habe. [Die Zeit, 27.03.1995, Nr. 13]
Als man den Jennerwein fand, war sein rechter Fuß unbekleidet und die große Zehe in den Abzugsbügel des Gewehres geklemmt. [Süddeutsche Zeitung, 02.11.2002]
Ich stand schreiend vor einem Engländer, der sich entsetzt mit dem Rücken in den Stacheldraht preßte, und drückte immer wieder vergebens den Abzugsbügel zurück. [Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 84]
Diese wilden und freien Stämme rund um den Khyber, mit dem Finger ständig am Abzugsbügel und ihrer unheimlichen Treffsicherheit, sind eine gefährliche Nachbarschaft. [Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16]
Zitationshilfe
„Abzugsbügel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abzugsb%C3%BCgel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Abzugloch
Abzughebel
Abzughahn
Abzugfeder
Abzug
Abzugschacht
Abzugsfeder
Abzugsfähigkeit
Abzugsgraben
Abzugshahn