Abzugsgraben

GrammatikSubstantiv
WorttrennungAb-zugs-gra-ben (computergeneriert)
WortzerlegungAbzugGraben
eWDG, 1967

Bedeutung

Abflussgraben
Beispiel:
Abzugsgräben ziehen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Abzugsgraben von der Mühle zum Bach hin läuft eingedeckt unter dem Garten durch.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 169
Wer die Entwässerungsanlagen zu teuer und umständlich findet, kann auch offene Abzugsgräben anlegen.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 14
Die Kanäle wurden vertieft, Abzugsgräben und Schleusen zur Wasserregulierung angelegt, um die Stämme besser flößen zu können.
Die Zeit, 09.09.1988, Nr. 37
Diese schädliche Einwirkung läßt sich nur durch Entfernung der übermäßigen Nässe mittels Abzugsgräben (Dränage), also Durchlüftung, hierauf durch Düngung mit Kalk oder Mergel beseitigen.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 14
Wann wurden die durch das Labyrinth dieser Abzugsgräben hetzenden Höflinge so zu Zeitgenossen der durch die Fallen des eigenen Lebens jagencen Zuschauer?
Die Zeit, 15.07.1988, Nr. 29
Zitationshilfe
„Abzugsgraben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Abzugsgraben>, abgerufen am 21.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
abzugsfrei
Abzugsfeder
Abzugsfähigkeit
abzugsfähig
Abzugsbügel
Abzugshahn
Abzugshaube
Abzugshebel
Abzugskamin
Abzugskanal