Acetylcholin, das

Alternative SchreibungAzetylcholin
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Acetylcholins · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAce-tyl-cho-lin ● Aze-tyl-cho-lin
Rechtschreibregeln§ 32 (2)

Typische Verbindungen zu ›Acetylcholin‹, ›Azetylcholin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Acetylcholin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Acetylcholin‹, ›Azetylcholin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Acetylcholin bewirkt dies nur für Millisekunden, bevor es zersetzt wird.
Die Zeit, 29.08.2007, Nr. 36
Sie ähneln dem Nervensignalstoff Acetylcholin, so dass sie ihn verdrängen, ohne seine Funktion zu übernehmen.
Die Welt, 18.01.2003
In den Gehirnen der Patienten herrscht ein Mangel an dem Botenstoff Acetylcholin.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.2000
Bei Alzheimer-Patienten ist die Konzentration von Acetylcholin - einem Nerven-Botenstoff - im Gehirn gegenüber Gesunden deutlich erniedrigt.
o. A.: Alzheimer-Krankheit. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zu den Überträgerstoffen gehören niedermolekulare Substanzen wie Acetylcholin, Noradrenalin und verschiedene Aminosäuren sowie eine große Anzahl an Peptiden (Neuropeptide).
Zimmermann, Herbert: Molekulare Funktionsträger der Nervenzelle. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 36
Zitationshilfe
„Acetylcholin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Acetylcholin>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aceton
Acetatseide
Acetat
Acetaldehyd
Acerola
Acetylen
Acetylenbrenner
Acetylenentwickler
Acetylengas
Acetylenlampe