Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Acetylcholin, das

Alternative Schreibung Azetylcholin
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Acetylcholins · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ace-tyl-cho-lin ● Aze-tyl-cho-lin
Rechtschreibregel § 32 (2)

Typische Verbindungen zu ›Azetylcholin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Azetylcholin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Acetylcholin‹, ›Azetylcholin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Acetylcholin bewirkt dies nur für Millisekunden, bevor es zersetzt wird. [Die Zeit, 29.08.2007, Nr. 36]
Sie ähneln dem Nervensignalstoff Acetylcholin, so dass sie ihn verdrängen, ohne seine Funktion zu übernehmen. [Die Welt, 18.01.2003]
Das führte zu intensiver Suche nach Arzneien, mit denen der Abbau von Acetylcholin verhindert werden kann. [Der Tagesspiegel, 13.08.2003]
In den Gehirnen der Patienten herrscht ein Mangel an dem Botenstoff Acetylcholin. [Süddeutsche Zeitung, 16.05.2000]
Er blockiert den Abbau von Acetylcholin, einem wichtigen Botenstoff im Gehirn. [Die Welt, 02.07.2004]
Zitationshilfe
„Acetylcholin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Acetylcholin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aceton
Acetatseide
Acetat
Acetaldehyd
Acerola
Acetylen
Acetylenbrenner
Acetylenentwickler
Acetylengas
Acetylenlampe