Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Acheron, der

Grammatik Eigenname (Maskulinum) · Genitiv Singular: Acherons · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ache-ron
eWDG

Bedeutung

Strom in der Unterwelt der griechischen Sage
bildlich
Beispiel:
dichterischden Acheron überqueren (= ins Totenreich eingehen)

Verwendungsbeispiele für ›Acheron‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bald werde ich mich schmücken für die letzte Fahrt über den Acheron. [Brückner, Christine: Wenn du geredet hättest, Desdemona, Frankfurt a. M.: Ullstein 1986 [1983], S. 53]
Charon setzt über den Acheron, in seinem Nachen kauert eine dunkle Gestalt. [Die Zeit, 18.11.1954, Nr. 46]
Wenn Heinrich Schliemann noch einmal über den Acheron gerudert käme, er fühlte sich hier in seinem Element. [konkret, 1996]
In diesen alptraumhaft schönen Räumen gibt es nur noch Abwesenheit, Bootshäuser am Acheron, Schildkröten. [Die Zeit, 08.06.1990, Nr. 24]
Kolchis – für die alten Griechen war das ein Land nahe am Acheron, fast schon jenseits der Welt der Sterblichen, ein Land sagenhafter Schätze. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.1995]
Zitationshilfe
„Acheron“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Acheron>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Achel
Ache
Achat
Ach und Weh
Ach
Acheuléen
Achilles
Achillesferse
Achillessehne
Achillessehnenreflex