Achterreihe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Achterreihe · Nominativ Plural: Achterreihen
Worttrennung Ach-ter-rei-he
Wortzerlegung Achter Reihe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
von acht Personen oder Gegenständen gebildete Reihe
b)
Reihe beliebig vieler zu addierender Ziffern mit dem Zahlenwert 8

Verwendungsbeispiele für ›Achterreihe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gingen in geordneten Achterreihen; vorneweg trugen sechs schwarz bekleidete Herren einen schwarzen Sarg. [Süddeutsche Zeitung, 15.02.2003]
Bei Sechserreihen bleiben 9 übrig, bei Siebenerreihen 5 und bei Achterreihen 13. [Die Zeit, 12.01.2006, Nr. 03]
In Achterreihen wankten sie an der dünnen Mauer vorbei, Runde um Runde, eingehakt, als müssten sie sich stützen. [Die Welt, 05.10.1999]
Die Achterreihe gibt uns Auskunft über die acht Urgroßeltern, die Eltern der Großeltern. [Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 153]
Trotzdem sind U‑ und S‑Bahnen überfüllt, die Fahrgäste drängen sich in Achterreihen auf den Bahnsteigen. [Süddeutsche Zeitung, 02.06.1998]
Zitationshilfe
„Achterreihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Achterreihe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Achtermannschaft
Achterluke
Achterlauf
Achterlast
Achterkreisen
Achterrennen
Achterschiff
Achtersteven
Achterwasser
Achtflach