Achterschiff, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Achterschiff(e)s · Nominativ Plural: Achterschiffe
Worttrennung Ach-ter-schiff
Wortzerlegung achter- Schiff
eWDG

Bedeutung

hinterer Teil des Schiffes
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

achter1 · achtern · achteraus · Achterdeck · Achterschiff
achter1 Adj. ‘hinter’, die nd. Form für hd. after ‘hinter’ (s. After), mnd. mnl. nl. achter. Aus der Seemannssprache ins Hd. übernommen, besonders als Adverb achtern ‘hinten’ und in Zusammensetzungen wie achteraus Adv. ‘(nach) hinten, rückwärts’ (19. Jh.; vgl. mnd. achterūt ‘hintenaus’), Achterdeck n. ‘Hinterdeck’ (19. Jh.), Achterschiff n. ‘Hinterschiff’ (17. Jh.), mnd. achterschip.

Verwendungsbeispiele für ›Achterschiff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wer unbedingt klettern will, kann dies an einer neun Meter hohen Kletterwand auf dem Achterschiff. [Die Welt, 03.02.2001]
Kostas nimmt mich beim Arm und führt mich aufs Achterschiff. [Die Zeit, 30.08.1996, Nr. 36]
Sie sind von deutschen und holländischen Künstlern gearbeitet und umgaben in Galerien das Achterschiff. [Die Zeit, 01.10.1965, Nr. 40]
Ein vor uns fahrender Schubverband Dettmer Tank kollidierte am Achterschiff mit der Uno. [Bild, 25.07.2002]
Die Flammen ließen das Achterschiff wie einen Hochofen beim Abstich erscheinen. [Der Spiegel, 08.11.1982]
Zitationshilfe
„Achterschiff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Achterschiff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Achterrennen
Achterreihe
Achtermannschaft
Achterluke
Achterlauf
Achtersteven
Achterwasser
Achtflach
Achtflächner
Achtgroschenjunge