Acker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ackers · Nominativ Plural: Äcker/Acker
Aussprache
Wortbildung mit ›Acker‹ als Erstglied: ↗Ackerbau · ↗Ackerbauer · ↗Ackerboden · ↗Ackerbohne · ↗Ackerbürger · ↗Ackerbürgertum · ↗Ackerdistel · ↗Ackererde · ↗Ackerfeld · ↗Ackerfläche · ↗Ackerfurche · ↗Ackergaul · ↗Ackergerät · ↗Ackergrund · ↗Ackerknecht · ↗Ackerkrume · ↗Ackerland · ↗Ackerleute · ↗Ackermann · ↗Ackerpferd · ↗Ackerrain · ↗Ackerschachtelhalm · ↗Ackerschleife · ↗Ackerschleppe · ↗Ackerschlepper · ↗Ackerscholle · ↗Ackersleute · ↗Ackersmann · ↗Ackerspark · ↗Ackerspergel · ↗Ackerspörgel · ↗Ackerstreifen · ↗Ackerwagen · ↗Ackerwalze · ↗Ackerwinde
 ·  mit ›Acker‹ als Letztglied: ↗Brachacker · ↗Gemeindeacker · ↗Gottesacker · ↗Kartoffelacker · ↗Kleeacker · ↗Krautacker · ↗Rübenacker · ↗Steinacker · ↗Sturzacker · ↗Totenacker
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Pl. Äcker
bearbeitete landwirtschaftliche Nutzfläche, (umgebrochenes) Feld
Beispiele:
den Acker bestellen, bebauen, bearbeiten, pflügen, eggen, walzen, düngen
auf den Acker gehen, fahren, auf dem Acker arbeiten
vom Acker kommen
der Acker liegt brach
der Acker ist von Furchen durchzogen
der Acker dampft
einen Acker erwerben, (ver)pachten, verkaufen
seinen Acker gegen Hagelschlag versichern
ein fruchtbarer, guter, saftiger, üppiger, ertragreicher, magerer, schlechter, sandiger, lehmiger, steiniger, wüster Acker
ein aufgebrochener Acker (= ein gepflügter A.)
bildlich
Beispiele:
veraltet der Acker des Herrn (= Gottesacker, Friedhof)
mein Acker ist die Zeit [GoetheDivan2,72]
2.
Pl. Acker
altes, besonders mitteldeutsches Flächenmaß
Beispiele:
zehn Acker Land, fünf Acker Wald
der Alte wollte nicht für Fremde so viele Acker Heide urbar gemacht haben [Storm2,73]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Acker · ackern · Ackerbau · Gottesacker
Acker m. ‘landwirtschaftlich genutzter Boden, Feld’. Ahd. ackar (8. Jh.), asächs. akkar, mhd. mnd. mnl. acker, aengl. æcer, engl. acre (‘Feldmaß’, älter ‘Acker, Feld’), anord. akr, schwed. åker, got. akrs führt auf germ. *akra- und mit den außergerm. Verwandten aind. ájraḥ ‘Fläche, Flur’, griech. agrós (ἀγρός) ‘Feld, Flur’ (s. ↗agro-), lat. ager (s. ↗agrar-, ↗Agrikultur) auf ie. *ag̑ros ‘Flur, Gefilde’, das als Bildung zur Wurzel ie. *ag̑- ‘treiben (mit geschwungenen Armen)’ angesehen werden darf (s. ↗Achsel). Danach ist ie. *ag̑ros als die unbebaute Flur, wohin das Vieh getrieben wird, als ‘Trift, Weide’ zu verstehen. ackern Vb. ‘das Feld für die Bestellung vorbereiten, pflügen’, mhd. ackern, eckern; auch ‘hart arbeiten, sich plagen’ (Ende 18. Jh.). Ackerbau m. ‘Landarbeit, Feldbau’ (14. Jh.); älter frühnhd. ackergang, mhd. ackerganc, ahd. ackargang (10./11. Jh.). Gottesacker m. ‘Friedhof’ (14. Jh., heute vorwiegend südd.), ursprünglich die Begräbnisstätte außerhalb der Siedlung im Unterschied zum Kirchhof.

Thesaurus

Synonymgruppe
Acker · ↗Feld · landwirtschaftliche Anbaufläche
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Kokosnussplantage · Kokosplantage
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feldweg Furche Gentechnik Grünland Notlandung Pflug Vieh Wald Weide Weinberg Wiese abgeerntet anbauen bebauen bestellen bestellt bewirtschaften bewirtschaftet brachliegend düngen fruchtbar gepflügt karg notlanden pflügen steinig umgepflügt umpflügen unbestellt volkseigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Acker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Auto landete etwa 15 Meter weiter auf einem Acker.
Die Welt, 25.10.2004
Dengs Reformen gestatteten den Bauern nach 1979 immerhin, wieder ihre Äcker zu bestellen.
Der Spiegel, 18.06.2001
Wenige Damen mit Hut stöckeln fröstelnd über den nassen Acker.
Der Tagesspiegel, 30.06.2000
Der Bauer denkt nur an den Regen für seinen Acker.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 177
Das heißt, völlig unabhängig wie ein Stier gearbeitet - einen neu zu bestellenden Acker für künftige Ernten vorzubereiten getrachtet.
Boy-Ed, Ida: Vor der Ehe. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 3143
Zitationshilfe
„Acker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Acker>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Acidose
Acidität
Acid House
Acid
Ächzer
Ackerbau
Ackerbauer
Ackerbaugebiet
ackerbaulich
Ackerbauschule