Ackerbürgertum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ackerbürgertum(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Acker-bür-ger-tum
Wortzerlegung Acker Bürgertum
eWDG

Bedeutung

historisch

Verwendungsbeispiele für ›Ackerbürgertum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Schauerliteratur der Goethezeit fand mit jahrzehntelanger Verspätung nach 1850 nun auch im Klein‑ und Ackerbürgertum Anklang. [Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 3224]
Mittelpunkt der Siedlungen sind allenfalls Recyclecontainer und Bushaltestellen, umrahmt von den typischen Gärten und Vorgärten des Ackerbürgertums. [Der Tagesspiegel, 10.12.1999]
Zitationshilfe
„Ackerbürgertum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ackerb%C3%BCrgertum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ackerbürgerstadt
Ackerbürger
Ackerbohne
Ackerboden
Ackerbestellung
Ackerdistel
Ackeregge
Ackererbse
Ackererde
Ackerfeld