Ackerbohne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ackerbohne · Nominativ Plural: Ackerbohnen
WorttrennungAcker-boh-ne
WortzerlegungAckerBohne
Wahrig und ZDL, 2019

Bedeutungen

1.
Botanik zur Gründüngung von Ackerflächen sowie als Futter- oder Gemüsepflanze angebaute einjährige Nutzpflanze aus der Gattung der Wicken (Vicia faba) innerhalb der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Leguminosen)
Synonym zu Saubohne, Puffbohne
Beispiele:
Wir fördern den Anbau von heimischen Leguminosen – Eiweißpflanzen wie Erbsen oder Ackerbohnen – damit weniger Soja importiert werden muss. [Die Welt, 17.11.2016]
Unsere Schweine werden nicht mit Soja, sondern mit heimischen Ackerbohnen gefüttert. [Metzgerei Bellendorf:, 15.02.2016, aufgerufen am 20.05.2019]
Das benötigte Eiweiß für das Geflügel stammt hauptsächlich von Ackerbohnen. [Die Zeit, 28.01.2013, Nr. 04]
Der Dünger muss [in der ökologischen Landwirtschaft] aus dem eigenen Betrieb stammen. Erlaubt sind Rinder- oder Schweinedung oder der Anbau von natürlichen Düngerpflanzen wie Klee oder Ackerbohne. [Bild, 17.01.2001]
Die Ackerbohne […], auch Saubohne, Feldbohne, Puffbohne, Pferdebohne genannt, eine Wickenart, findet man häufig auf schwerem Boden feldmäßig angebaut. Sie gibt einen hohen Ertrag an Körnern, die als vortreffliches Pferde- und Mastfutter verwendet werden. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 208]
2.
nierenförmiger Samen der Ackerbohne (1), eine eiweißhaltige, großkörnige Bohne, die als Gemüse genutzt wird; dicke Bohne
Beispiele:
Eine der Beilagen, die er schon fertig zubereitet hatte, war ein Salat aus lokalen Ackerbohnen und Kartoffeln. [Die Genussreise, 11.05.2016, aufgerufen am 20.05.2019]
So etwas essen Bud Spencer, Terence Hill und der Marlboro-Mann von ausgebeulten Blechtellern am Lagerfeuer. Bohnen gelten nicht unbedingt als raffinierte Kost. So hat auch die Dicke Bohne, die es jetzt im Frühjahr wieder gibt, im Volksmund recht unelegante Namen. Sie wird Ackerbohne, Puffbohne, Pferdebohne, Saubohne und Schweinsbohne genannt. [Zeit Magazin, 03.05.2012, Nr. 19]
Dicke Bohnen werden am besten erst nach dem Kochen mit Salz oder säurehaltigen Zutaten gewürzt. […] Die auch als Sau-, Pferde- oder Ackerbohne bezeichnete Hülsenfrucht wird am besten über Nacht zwölf Stunden in der dreifachen Menge Wasser eingeweicht und dann eine bis eineinhalb Stunden gekocht. [Die Welt, 20.06.2009]

Typische Verbindungen zu ›Ackerbohne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erbse Futtererbse Lupine Puffbohne

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ackerbohne‹.

Zitationshilfe
„Ackerbohne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ackerbohne>, abgerufen am 26.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ackerboden
Ackerbestellung
Ackerbeet
Ackerbauschule
ackerbaulich
Ackerbürger
Ackerbürgerstadt
Ackerbürgertum
Ackerdistel
Ackeregge