Ackerpferd, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ackerpferd(e)s · Nominativ Plural: Ackerpferde
Aussprache 
Worttrennung Acker-pferd
Wortzerlegung Acker Pferd
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in der Landwirtschaft als Zugtier besonders für Ackergeräte eingesetztes schweres, kräftiges Pferd

Verwendungsbeispiele für ›Ackerpferd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und bald fing sie an, auf dem Feld mitzuarbeiten, und sie bekam ein Ackerpferd zugeteilt. [Die Zeit, 12.02.2001, Nr. 07]
Von einem Tag auf den anderen wurden die schönen belgischen Ackerpferde einen Kopf kürzer gemacht. [Die Zeit, 23.03.2009, Nr. 12]
Die Ackerpferde sollen den Bauern auf das Gnadenbild aufmerksam gemacht haben, und der fromme Mann errichtete daraufhin eine kleine Wallfahrtskirche. [Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38]
Ich erinnere mich an das Wohnzimmer meiner Großmutter, ein Ölbild mit einem müden Ackerpferd an der Wand, die dicken, selbst gestickten Kissen auf dem Sofa. [Die Zeit, 05.08.1999, Nr. 32]
Die kleinen Hände in die Mähne verkrallt, die Barfüße gegen die groben Beinknochen der Ackerpferde gestemmt – so listeten wir uns auf den Pferderücken. [Strittmatter, Erwin: Pony Pedro, Berlin: Kinderbuchverl. 1959, S. 122]
Zitationshilfe
„Ackerpferd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ackerpferd>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ackernahrung
Ackermann
Ackerlänge
Ackerleute
Ackerland
Ackerrain
Ackerrandstreifen
Ackerrittersporn
Ackersalat
Ackerschachtelhalm