Ackerstreifen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ackerstreifens · Nominativ Plural: Ackerstreifen
Aussprache 
Worttrennung Acker-strei-fen
Wortzerlegung Acker Streifen

Typische Verbindungen zu ›Ackerstreifen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ackerstreifen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ackerstreifen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man sah die ganze Insel unter sich, den See, die Wälder und ein fernes Dorf zwischen Wiesen und Ackerstreifen. [Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 55]
Auf einem schmalen Ackerstreifen zwischen Radweg und herbstbuntem Auwald klaubten zwei Frauen und ein Mann Kartoffeln in Körbe und Säcke. [Die Zeit, 23.10.2008, Nr. 44]
Die schmalen Ackerstreifen waren einst die Fähnchen des Widerstandes, mit denen Kleinbauern der kommunistischen Kollektivierung trotzten und Polens eigenen Weg pflügen halfen. [Die Zeit, 13.11.1998, Nr. 47]
Mit Einbruch der Dunkelheit erhellten hunderte Fackeln einen 60 Meter breiten Ackerstreifen. [Süddeutsche Zeitung, 19.01.1998]
Zitationshilfe
„Ackerstreifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ackerstreifen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ackerspörgel
Ackerspergel
Ackerspark
Ackersmann
Ackersleute
Ackerunkraut
Ackerwagen
Ackerwalze
Ackerwicke
Ackerwinde