Adaption, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Adaption · Nominativ Plural: Adaptionen
Aussprache  [ˌadapˈtsi̯oːn]
Worttrennung Ad-ap-ti-on
formal verwandt mit adaptieren
Wortbildung  mit ›Adaption‹ als Letztglied: ↗Dunkeladaption · ↗Höhenadaption
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Anpassung, die Fähigkeit, zu adaptieren, sich verändernden Gegebenheiten anzupassen; Vorgang und Ergebnis der Anpassung
Synonym zu Adaptation
a)
Biologie Anpassung eines Lebewesens an sich verändernde Lebensumstände, die sich in seiner stammesgeschichtlichen Entwicklung vom niederen zum höheren Lebewesen manifestiert
Beispiele:
Adaption, Anpassung, bedeutet frei nach Charles Darwin […] Weiterentwicklung unter und durch veränderte Umweltbedingungen. [Der Standard, 23.07.2004]
[…] als einzigartig abgeleitet bezeichnet man Merkmale, die sich überhaupt nur ein einziges Mal bei einer einzigen Art (in diesem Fall dem Menschen) entwickelt haben. Es kann aber auch sein, dass sich Merkmale mehrmals unabhängig entwickelt haben, an verschiedenen Stellen im Tierreich, als Adaption auf einen ähnlichen Selektionsdruck. In diesem Fall spricht man von konvergenter Evolution[…]. [Hügli, Anton, Die anthropologische Wende. Basel, Berlin: Schwabe Verlagsgruppe AG 2014, 1. Aufl., S. 32]
Evolutionäre Anpassungen – sogenannte Adaptionen – zeigen sich nicht nur im äußeren Erscheinungsbild oder den Instinkten, sie offenbaren sich auch im Sozialverhalten. [Der Standard, 15.02.2010]
Wenn tatsächlich nur Selektion und Adaption für die Entwicklung der Arten maßgeblich gewesen sind, dann wundert man sich wirklich, warum die Evolution nicht schon bei den Bakterien als den allen Umweltbedingungen am besten angepassten Lebewesen stehen geblieben ist. [Die Zeit, 02.08.2007, Nr. 32]
An wenigen Beispielen, den Holothurien etwa und den Skelettfischen, an einzelnen Wirbeltieren und den frühen Menschformen zeigt er, wie fortgeschrittene Typen wieder zugrunde gehen, um neuen Platz zu machen, die sich aus niederen Formen durch Adaption, durch Anpassung an veränderte Verhältnisse entwickeln, und wie nur dank dieser Anpassung ein Fortschritt möglich sei. [Die Zeit, 29.08.1946, Nr. 28]
b)
Anpassungsvermögen von Organen, Muskeln, eines Körperteils auf veränderte Umweltbedingungen
Beispiele:
Wir alle kennen das: Man betritt ein Zimmer, in dem es komisch riecht. Man rümpft die Nase, aber bleibt man ein bisschen länger drin, riecht es nicht mehr so stark. Forscher nennen das, was da passiert, »Adaption«, also eine Anpassung unseres Geruchssinns. [Süddeutsche Zeitung, 02.12.2017]
Arbeitet man in einem abgedunkelten Raum – zur Vermeidung farbverfälschender Reflexe fast unabdingbar –, gewöhnt sich das Auge an dieses Weiß (»Adaption«). [C’t, 1999, Nr. 20]
Adaption heißt der Fachbegriff für die sich einstellende oder auch ausbleibende körperliche Anpassung an Trainingsreize. [Frankfurter Rundschau, 19.08.1999]
Die von dem 36jährigen Sportmediziner eingereichte Habilitationsschrift »Sport und Immunsystem – Modulationen und Adaptionen der Immunität an Belastung und Training« wurde von den Gutachtern als wegweisende Arbeit gewertet. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.10.1998]
Halte ich eine schwarze Fläche in gleicher Entfernung vom Auge neben eine weiße Fläche, so springt die weiße Fläche scheinbar vor, die schwarze tritt zurück. Das geschieht durch Adaption des Auges. Das Auge verhält sich hellen und dunklen Flächen gegenüber ebenso wie gegen nahe und ferne: Die Pupille verengt sich beim Blick ins Helle und in die Nähe; sie erweitert sich beim Blick ins Dunkle und in die Ferne. [Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1913, Nr. 15/16, Bd. 65]
c)
soziale Anpassung eines Menschen an neue Lebensumstände
Beispiele:
Wie jeder Sozialverband fordert auch die Armee ihren Mitgliedern eine Adaptionsleistung ab, und die ist in diesem Falle zunächst einmal die Adaption an die Tötungsbereitschaft. [Der Spiegel, 02.12.1996]
Auf Adaption (Anpassung) statt auf Antizipation sind bislang die Wissenschaften eingeschworen, die sich dem menschlichen Lernen und Verhalten widmen. […] Der Unterschied zwischen den Tieren, die kaum zu einem anderen als einem angepaßten Verhalten fähig sind, und dem Menschen, der sich nicht in gleichem Maße äußeren Zwängen unterwerfen muß, wird verwischt. [Der Spiegel, 11.06.1979, Nr. 24]
Am Ende kehrt der häßliche Amerikaner, unfähig zur Anpassung an das als feindselig empfundene Land, in seine Kaserne zurück. Teshigahara läßt das differenzierte Lehrstück vom exemplarischen Scheitern einer Adaption von einem zweiten Deserteur kommentieren[…]. [Die Zeit, 26.05.1972]
2.
die Bearbeitung, das Anpassen von etwas
a)
Übernahme eines künstlerischen Werks aus einem Genre in ein anderes in einer den Erfordernissen des Genres entsprechenden Bearbeitung; das bearbeitete, angepasste Werk
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die filmische, kongeniale, inszenierte Adaption; eine getreue, szenische, gelungene, zeitgemäße Adaption
als Akkusativobjekt: eine Adaption präsentieren, zeigen
mit Genitivattribut: die Adaption des Theaterstücks, Kinderbuchs, Klassikers
Beispiele:
»Die Geister, die ich rief …« ist eine moderne Adaption des Charles‑Dickens‑Klassikers »Eine Weihnachtsgeschichte«. [Diese 10 Weihnachtsfilme müssen Sie sehen, 24.12.2018, aufgerufen am 16.10.2019]
Die Adaption [der Film »An Ideal Husband«] des gleichnamigen Bühnenstücks von Oscar Wilde erhielt viele Preise – speziell Blanchetts Darstellung ist sehenswert. [Süddeutsche Zeitung, 18.12.2018]
Die filmische Adaption des Stoffes von Bertrand Tavernier mit Philippe Noiret in der Hauptrolle legt die Vorlage sehr frei aus. [Die Welt, 06.10.2018]
Dicht an dicht dokumentieren im Groeningenmuseum Gemälde, Altarbilder, Zeichnungen, Miniaturen, Stiche und Skulpturen Wechselwirkungen zwischen flämischer und mitteleuropäischer Kunst. Abgesehen von Dürers Besuch in Flandern gibt es kaum Belege dafür, ob, wann und wohin Künstler damals reisten. Doch die Kunstwerke erzählen von Austausch und Einfluss, von Bewunderung, Adaption und künstlerischer Assimilation. [Der Standard, 29.10.2010]
[…] statt »Paradise Now« sollte das Living Theatre […] die »Antigone« des Sophokles in Becks Adaption der Brechtschen Bearbeitung zeigen. [Die Zeit, 09.08.1968, Nr. 32]
Bereits Werner Karstens Bummelpetrus fand seinen Weg bis zum Fernen Osten, während Lili‑Marleen auch von engl. und amer., russ. und israelischen Soldaten gesungen und Paul Burkhards »O mein Papa« in nicht weniger als 42 Sprachen übs. wurde. […] Bei den unterschiedlichen textlichen Adaptionen eröffneten sich dabei […] aufschlußreiche Aspekte. [Worbs, Hans Christoph: Schlager. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 66848]
b)
Übernahme (zur weiteren Bearbeitung), Nachahmung; das in angepasster, bearbeiteter Form Übernommene
Beispiele:
Bei langsamen Yoga Bewegungen könnt ihr […] entspannen und das Shaktimat [eine Akupressurmatte] kennen lernen. Es ist eine moderne Adaption des Nagelbrettes und fördert die Durchblutung. Das Gefühl ist zuerst unangenehm bis schmerzhaft und wird dann immer besser […]. [Kostenfreies Yoga & Akupressur, 11.07.2017, aufgerufen am 16.10.2019]
Mit einer der beiden Würzsaucen werden die Enchiladas vor dem Backen im Ofen bestrichen, was dafür sorgt, dass sie im Rohr nicht trocken und hart werden, sondern weich – was zusammen mit dem geschmolzenen Käse eine höllisch gute Kombination ergibt. Wie ihr seht, bin ich wirklich begeistert von dem Produkt, und darf euch deswegen meine Adaption besonders ans Herz legen. Sie ist eine Spur frischer, knackiger und gesünder als die vorgeschlagene auf der Packungsrückseite […]. [Frische Enchiladas mit Fisch und ganz viel Gemüse., 02.11.2016, aufgerufen am 16.10.2019]
Die Europäer sind zögerlicher bei der Adaption neuer Technologie als etwa die US‑Firmen. [Die Welt, 01.12.2018]
Die Adaption des Basler Modells durch [Fußballtrainer Köbi] Kuhn hat die Auftritte und Leistungen des Nationalteams in den letzten Monaten stark geprägt. Hakan Yakin spielte dabei als Ideengeber hinter den beiden Stürmern und als Freistossspezialist eine wichtige Rolle. [Neue Zürcher Zeitung, 20.08.2003]
Inzwischen wissen wir, daß die Adaption asiatischen Arbeitens kein Allheilmittel ist – auch die Länder Ostasiens haben wirtschaftliche Einbrüche. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 1997 [1996]]

letzte Änderung:

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Adaption · Anpassung an die Umwelt · ↗Regulation
Synonymgruppe
Adaptierung · Adaption · ↗Angleichung · ↗Anpassung · ↗Ausrichtung · Einstellen · ↗Einstellung · ↗Justierung · ↗Kalibrierung · ↗Konfiguration · ↗Regulierung · ↗Umstellung
Oberbegriffe
Religion
Synonymgruppe
Adaption · missionarische Akkommodation
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Bearbeitung · ↗Umarbeitung  ●  Adaption  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Adaption‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Adaption‹.

Zitationshilfe
„Adaption“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Adaption>, abgerufen am 20.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Adaptierung
adaptieren
Adapter
Adaptationsvermögen
Adaptationssyndrom
adaptiv
Adäquanz
adäquat
Adäquatheit
Adblocker