Adblocker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Adblockers · Nominativ Plural: Adblocker
Aussprache [ˈɛtblɔkɐ] · ['ædblɔkɐ]
Worttrennung Ad-blo-cker
Herkunft gleichbedeutend adblockerengl, ad blockerengl
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu Werbeblocker
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Adblocker ausschalten, deaktivieren
Beispiele:
Ein Viertel aller Werbeanzeigen in PC‑Browsern sieht niemand, weil Millionen Deutsche sogenannte Adblocker nutzen: Software, die Werbung auf Webseiten unsichtbar macht. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.2018]
Tatsächlich verwenden mittlerweile so viele Menschen Adblocker, dass Webseitenbetreiber um ihre Einnahmen fürchten. [Süddeutsche Zeitung, 16.02.2018]
Im Kampf gegen die Online‑Werbeflut erfreuen sich Adblocker großer Beliebtheit – zum Leidwesen der Werbetreibenden. [bluepartner Blog, 29.09.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Solltest Du keine Vorschau‑Bilder sehen, deaktiviere bitte deinen Adblocker für »www.vitalforlife.com« [Vital for your life, 04.09.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Bitte verzichtet auf LayerAds [Werbung, die den eigentlichen Inhalt verdeckt] […], da werden nur die Nutzer verärgert, die sich dann einfach einen Adblocker installieren und dann gibts gar keine Einnahmen mehr […]. [FERNmanns Blog, 29.12.2008, aufgerufen am 05.06.2015]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Adblocker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Adblocker>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Adäquatheit
adäquat
Adäquanz
adaptiv
Adaption
Add-on
Addend
Addendum
addieren
Addiermaschine