Addendum

WorttrennungAd-den-dum
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
veraltet Zusatz, Nachtrag, Ergänzung
b)
(Verzeichnis der) Nachträge (in wissenschaftlichen Publikationen, Wörterbüchern)

Thesaurus

Synonymgruppe
Anlage (im Brief) · ↗Beilage  ●  Addendum  geh., veraltet
Assoziationen
  • Dateianhang (an einer E-Mail)  ●  Attachment  engl.
Synonymgruppe
Anfügung · ↗Anhang · ↗Anlage · ↗Annex · ↗Appendix · ↗Beilage · ↗Ergänzung · ↗Hinzufügung · ↗Nachtrag · ↗Zusatz  ●  Addendum  geh., veraltet · Paralipomenon  geh., griechisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Addendum, so drohten die schiitischen Vertreter gestern, wollen sie die Kurdenklausel doch noch aushebeln.
Die Welt, 09.03.2004
Für mich war das ein Addendum zur Analyse des real existierenden Kapitalismus und seiner Praktiken, über das man diskutieren kann und sollte.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.1997
Das Referat der Antworten umfaßt mit Addendum vierzig Sprachen einschließlich Esperanto, referiert von 115 Zusendern aus vieler Herren Länder.
Die Zeit, 07.03.1997, Nr. 11
Wir durchwühlten die lieblos zusammengewürfelte Dokumentation zu Rechner, Monitor und Grafikkarte; im Addendum des ATI-Manuals fand sich schließlich ein Hinweis auf neue Windows-95-Treiber.
C't, 1996, Nr. 8
Das Compiler-Kit besteht aus vier spiralfedergebundenen Handbüchern, einem Addendum über zusätzliche Bibliotheksfunktionen und vier 5,25-Zoll-Disketten beziehungsweise zwei 3,5-Zoll-Disketten.
C't, 1990, Nr. 4
Zitationshilfe
„Addendum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Addendum>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Addend
Add-on
Adäquatheit
adäquat
Adäquanz
addieren
Addiermaschine
Additament
Additamentum
Addition