Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Adduktion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Adduktion · Nominativ Plural: Adduktionen · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [adʊkˈʦi̯oːn]
Worttrennung Ad-duk-ti-on
Herkunft zu addūcerelat ‘heranführen, zuführen, veranlassen’
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

das Heranführen eines Körperteils zur Körperachse
in gegensätzlicher Bedeutung zu Abduktion (1)
Beispiele:
Der Musculus teres minor ist verantwortlich für die Außenrotation, Retroversion und Adduktion des Oberarms. [Teres Minor – Günter Kränzlein, 15.03.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Adduktion beschreibt das Heranziehen eines Körperteils zur Körpermitte[…]. [Der Spiegel, 04.07.2016 (online)]
Die kurzen Handmuskeln liegen zwischen den einzelnen Mittelhandknochen. Durch sie können wir die Finger spreizen (Abduktion) und wieder zusammenführen (Adduktion). [Karpaltunnelsyndrom, 30.10.2013, aufgerufen am 01.09.2020]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Adduktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Adduktion>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Additiv
Additionszeichen
Addition
Additamentum
Additament
Adduktor
Adduktorenproblem
Adduktorenzerrung
Ade
Adebar