Adelsrang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Adelsrang(e)s · Nominativ Plural: Adelsränge
WorttrennungAdels-rang
WortzerlegungAdelRang

Thesaurus

Synonymgruppe
Adelsrang · ↗Adelstitel
Unterbegriffe
  • Baron · ↗Freiherr
  • Durchlaucht (Anrede für regierenden Fürsten) · Ihre Fürstliche Gnaden · S. D. (in Anschriften) · Seine Durchlaucht (in Anschriften) · der Fürst · der Herr Fürst  ●  Ihro Fürstliche Gnaden (Anrede)  veraltet
  • Duc  franz. · ↗Duca  ital., lat. · ↗Duke  engl. · ↗Herzog  Hauptform
  • Comte  franz., männl. · Comtesse  weibl., franz. · ↗Count  engl., männl. · ↗Countess  weibl., engl. · ↗Graf  männl., Hauptform · ↗Gräfin  weibl., Hauptform
  • Kaiser  ●  Augustus  lat., römisch · Caesar  lat., römisch · ↗Cäsar  lat. · ↗Imperator  lat. · ↗Tenno  japanisch · ↗Zar  russisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

nieder

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Adelsrang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auch die Beatles hatten um diese Zeit noch keine Pilzköpfe, keinen Adelsrang und kein Geld, alles war offen.
Die Welt, 25.08.2001
Es war Sache des Kaisers, dem Volke Zugang zu niederen Adelsrängen zu gewähren.
Hulsewé, A. F. P: China im Altertum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28903
Dabei hatte sich der Sohn eines Wiener Hutmachers während der Überfahrt von Europa in die USA anno 1909 selbst in den Adelsrang erhoben.
Die Welt, 20.01.2006
Zitationshilfe
„Adelsrang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Adelsrang>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Adelsprobe
Adelsprivileg
Adelsprädikat
Adelspartikel
Adelsname
Adelsspross
Adelsstand
adelsstolz
Adelstitel
Adelswappen