Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Admission, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Admission · Nominativ Plural: Admissionen
Worttrennung Ad-mis-si-on
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Technik Einlass des Dampfes in den Zylinder einer Dampfmaschine

Verwendungsbeispiele für ›Admission‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frühestens ein halbes Jahr nach der Bitte um Aufnahme in das Opus Dei erfolgt die sogenannte "Admission". [Der Spiegel, 19.09.1983]
Auch die Admission kann dann nicht mehr als Rechtsverleihung verstanden werden. [Maurer, W.: Konfirmation. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 10707]
Wie immer man auch zu ihr stehen mag: daß die Admission ein Akt pädagogisch‑seelsorgerlicher Liebe ist, wird hier ganz offenkundig. [Maurer, W.: Konfirmation. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 10708]
Der Graduate Management Admission Test (GMAT) wird von allen Interessenten verlangt, die sich an renommierten Business Schools bewerben wollen. [Die Zeit, 14.04.2008, Nr. 15]
Statt des Concours müssen die Bewerber zum Beispiel den internationalen Graduate Management Admission Test (GMAT) oder schuleigene Auswahlverfahren absolvieren. [Die Zeit, 01.12.2003, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Admission“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Admission>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Admiralstabsoffizier
Admiralstabsarzt
Admiralstab
Admiralsschiff
Admiralsrang
Admittanz
Adnex
Adobe
Adoleszent
Adoleszentin