Advent, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Advent(e)s · Nominativ Plural: Advente · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAd-vent
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Advent‹ als Erstglied: ↗Adventgemeinde · ↗Adventgesteck · ↗Adventist · ↗Adventkranz · ↗Adventlied · ↗Adventsbrauch · ↗Adventsgemeinde · ↗Adventsgesteck · ↗Adventskalender · ↗Adventskerze · ↗Adventskranz · ↗Adventslied · ↗Adventsonntag · ↗Adventssonntag · ↗Adventszeit · ↗Adventzeit
eWDG, 1967

Bedeutung

Religion
a)
vorweihnachtliche Zeit, die mit dem ersten der vier Sonntage vor dem Fest beginnt
Beispiel:
wir treten jetzt in den Advent ein
b)
Adventssonntag
Beispiel:
den ersten, zweiten Advent feiern
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Advent · Adventist
Advent m. ‘Zeit vor Weihnachten, einer der vorweihnachtlichen Sonntage’, mhd. mnd. advent(e), entlehnt aus lat. adventus ‘Ankunft’, zu lat. advenīre ‘ankommen’; vgl. lat. venīre (ventum) ‘kommen’. Lat. adventus nimmt im 5./6. Jh. mit den Festlegungen im Kalender des Kirchenjahres die Bedeutung ‘Buß- und Vorbereitungszeit auf das Fest der Geburt (der ersten Ankunft) Christi’ an. Adventist m. Angehöriger einer Gruppe von christlichen Sekten. Die Bezeichnung, die sich ebenfalls von lat. adventus herleitet, geht auf den Gebrauch des Wortes in der Bibel zurück, die die ‘Ankunft, Wiederkunft’ Christi verheißt. Die Neubildung ist wie die Glaubensrichtung amerik.-engl. Ursprungs. In Deutschland beginnt das Wirken der Adventisten und damit auch die Bezeugung der Neubildung gegen Ende des 19. Jhs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Advent Berchtesgadener Einstimmung Gedanke Gottesdienst Kerze Kirchenjahr Lesung Lichterkette Oberland Orgelmusik Pfaffenwinkel Ramadan Silvester Sonnabend Vorabend Weihnacht Weihnachtsmarkt alpenländisch anzünden besinnlich dritt einstimmen einweihen erst erstrahlen schräg trüb viert zweit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Advent‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt im Advent erwartet man sich aber doch noch eine Steigerung.
Die Welt, 20.12.2005
Schon in Bonn haben die Bayern alljährlich zur "Besinnlichen Stunde im Advent" eingeladen.
Der Tagesspiegel, 12.12.1999
Sie haben uns »Advent, Advent« singen hören und wollen es jetzt noch mal hören.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 293
Erst kurz vor dem Vierten Advent soll Nachricht aus Gießen gekommen sein.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 6
Und dann kam der erste Advent und Schmidt war nun das ausführende Organ.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 02.12.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Advent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Advent>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Advektion
Adulter
adult
Adular
adstringieren
Adventgemeinde
Adventgesteck
Adventismus
Adventist
Adventivknospe