Adventslied, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Adventslied(e)s · Nominativ Plural: Adventslieder
Nebenform selten Adventlied · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Adventlied(e)s · Nominativ Plural: Adventlieder
Worttrennung Ad-vents-lied ● Ad-vent-lied
Wortzerlegung AdventLied
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

(Kirchen-)‍Lied, das in der Adventszeit gesungen wird
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Adventslieder singen
Beispiele:
Die schönsten Adventslieder wie »Macht hoch die Tür, die Tor macht weit«, »Wie soll ich Dich empfangen« oder »Es kommt ein Schiff geladen« datieren aus dem 17. Jahrhundert. [Die Welt, 27.11.2010]
»Bisher kam jedes Jahr die ganze Welt hierher, um sich mit uns zu freuen und Adventslieder zu singen. Jetzt ist alles öde«, bedauert Fremdenführer Chamis. »Dieses Weihnachten in Betlehem ist trist und deprimierend.« [Der Spiegel, 18.12.2015 (online)]
Aus den Lautsprechern [des Weihnachtsmarktes] dröhnen deutsche Adventslieder in kitschiger Version. [Welt am Sonntag, 16.12.2012]
Auch dem Weihnachtsfest gehen ernste Wochen voraus, alte Adventslieder singen von der Not der Menschen. [Süddeutsche Zeitung, 02.04.1994]
Tradition sind die erzgebirgischen Adventslieder, Tradition ist auch die Christmette am Heiligabend. [Die Zeit, 20.12.1974]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Adventslied‹, ›Adventlied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Adventslied‹.

Zitationshilfe
„Adventslied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Adventslied>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Adventsleuchter
Adventskranz
Adventskerze
Adventskalender
Adventsingen
Adventsmarkt
Adventsonntag
Adventspiel
Adventssammlung
Adventssamstag