Advokat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Advokaten · Nominativ Plural: Advokaten
Aussprache
WorttrennungAd-vo-kat (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet, österreichisch, schweizerisch Rechtsanwalt
bildlich
Beispiel:
gehoben sich zum Advokaten der guten Sache machen (= sich zum Fürsprecher der guten Sache machen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Advokat m. ‘Rechtsbeistand, (Rechts)anwalt’, spätmhd. advocate (Ende 14. Jh.), entlehnt aus gleichbed. lat. advocātus, eigentlich ‘der in einem Rechtsstreit zur Hilfe Herbeigerufene’, Stubstantivierung des Part. Perf. von lat. advocāre ‘herbeirufen’ (s. ↗Vogt). Bis ins 18. Jh. begegnet in der rechtssprachlichen Literatur oft die lat. Form Advocatus. Als Berufsbezeichnung wird Advokat durch die Rechtsanwaltsordnung von 1878 zugunsten von Rechtsanwalt (s. ↗Anwalt) abgeschafft.

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Advokat · ↗Anwalt · ↗Rechtsbeistand · ↗Rechtsberater · Rechtssachverständiger · ↗Rechtsvertreter · ↗Strafverteidiger · ↗Verteidiger  ●  ↗Rechtsanwalt  Hauptform · ↗Rechtsverdreher  derb, abwertend
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Doktor des Zivilrechts  ●  Doctor juris  lat. · ↗Dr. jur.  Abkürzung
  • Firmenanwalt · ↗Syndikus · Syndikusanwalt
  • Doktor der Rechte · Doktor der Rechtswissenschaft · Doktor der Rechtswissenschaften · Doktor des Rechts  ●  Dr. iur.  Abkürzung · ↗Dr. jur.  Abkürzung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Advokat Bankier Deregulierung Doktor Freihandel Kanzlei Kaufmann Mandant Notar Publizist Richter Staatsanwalt Teufel Winkelzug ambitioniert angehend angesehen aufschwingen beredt clever einflußreich engagiert findig gelernt gerissen gewieft renommiert selbsternannt verarmt zugelassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Advokat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu den entschiedensten neokonservativen Advokaten eines amerikanischen Empires zählt Max Boot.
Die Welt, 16.08.2003
Als Advokat der Citoyens erbte sie stets das System der Bourgeoisie.
Der Tagesspiegel, 24.11.2002
Der Advokat hat mich benachrichtigt, daß also 7 (sieben) Jahre nötig sind - nicht nach dem Gesetz, aber der Praxis nach.
Tucholsky, Kurt: An Hedwig Müller, 21.09.1934. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1934], S. 16263
Natürlich haben die kleinen Advokaten besonders viel darunter zu leiden.
Kafka, Franz: Der Proceß, Frankfurt a. M.: Fischer 1993 [1925], S. 117
Sie ist wohl stumm und hat ihn angestellt für ihren Advokaten!
Hofmannsthal, Hugo von: Der Rosenkavalier. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1911], S. 10889
Zitationshilfe
„Advokat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Advokat>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Advertising
Adversativsatz
adversativ
Adverbium
adverbiell
advokatisch
Advokatur
Advokaturskanzlei
adynamisch
Aechmea