Aerobus

WorttrennungAe-ro-bus
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Hubschrauber im Taxidienst
2.
Nahverkehrsmittel in Form von Kabinen, die zwischen Masten an Kabeln schweben
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

aero- · Aeronaut · Aerodrom · Aerodynamik · aerodynamisch · Aeroplan · Aerobus
aero- Bestimmungswort in gelehrten Zusammensetzungen im Sinne von ‘Luft-, Gas-’, entsprechend der Kompositionsform griech. āero- (ἀερο-) von griech. āḗr, Genitiv āéros (ἀήρ, ἀέρος) ‘Luft(schicht), Dunstkreis, Nebel, Gewölk’; vgl. griech. āeroskopía (ἀεροσκοπία) ‘Beobachtung der Luft (zur Weissagung)’, āeropóros (ἀεροπόρος) ‘luftdurchwandelnd’. Dazu im Dt. Aeronaut m. ‘Ballonfahrer, Flieger’, eigentlich ‘Luftschiffer’ (2. Hälfte 18. Jh.), älter Aero-Nauta (Anfang 18. Jh.), s. ↗Nautik und ↗Astronautik. Aerodrom m. ‘Flughafen, -platz’ (1. Hälfte 20. Jh.), zuvor ‘Flugobjekt, Luftschiff’ (1. Hälfte 19. Jh.), vgl. griech. drómos (δρόμος) ‘Lauf, Rennbahn, Übungsplatz’. Aerodynamik f. ‘Lehre von den strömenden Gasen in ihrem Verhalten gegenüber festen Körpern’ (1. Hälfte 19. Jh.); aerodynamisch Adj. ‘die Aerodynamik betreffend, auf ihr beruhend’ (Mitte 19. Jh.); s. ↗Dynamik. Aeroplan m. frühere Bezeichnung für ‘Flugzeug’ (Ende 19. Jh.), wohl aus frz. aéroplane; vgl. griech. āeróplanos (ἀερόπλανος) ‘in der Luft umherschweifend’. Aerobus m. ‘Hubschrauber im Zubringerdienst, Großraumflugzeug zur Personenbeförderung’ (2. Hälfte 20. Jh.), s. ↗Omnibus; auch Airbus, engl. air bus.

Verwendungsbeispiel für ›Aerobus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Aerobus hielt auch nicht das, was man sich von ihm versprochen hatte.
Die Zeit, 31.10.1975, Nr. 45
Zitationshilfe
„Aerobus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aerobus>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aerobiose
Aerobios
Aerobiologie
Aerobier
Aerobics
Aerodrom
Aerodynamik
aerodynamisch
Aeroelastizität
Aerofotografie