Affäre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Affäre · Nominativ Plural: Affären
WorttrennungAf-fä-re
HerkunftFranzösisch
Ungültige SchreibungAffaire, s. Regelwerk: § 20 (2)
Wortbildung mit ›Affäre‹ als Letztglied: ↗Bestechungsaffäre · ↗Betrugsaffäre · ↗Dopingaffäre · ↗Finanzaffäre · ↗Korruptionsaffäre · ↗Liebesaffäre · ↗Mordaffäre · ↗Parteispendenaffäre · ↗Rauschgiftaffäre · ↗Schmiergeldaffäre · ↗Schwarzgeldaffäre · ↗Skandalaffäre · ↗Spendenaffäre · ↗Staatsaffäre · ↗Steueraffäre
eWDG, 1967

Bedeutung

unangenehme Angelegenheit, Geschichte
Beispiele:
eine dunkle, peinliche, skandalöse Affäre
umgangssprachlich in eine dumme Affäre verwickelt sein
eine Affäre aus der Welt schaffen
die Affäre ist beigelegt
sich (geschickt, ganz gut, mit Anstand, einem Scherz) aus der Affäre heraushalten, (heraus)ziehen (= sich (geschickt, ganz gut, mit Anstand, einem Scherz) aus der Klemme heraushalten, (heraus)ziehen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Affäre · Liebesaffäre · Staatsaffäre
Affäre f. ‘Angelegenheit, Vorfall, unangenehmer Zwischenfall’, Übernahme (1. Hälfte 17. Jh.) von frz. affaire ‘Geschäft, Sache, Angelegenheit, Vorfall, Gefecht’, das aus afrz. a, frz. à ‘zu’ und afrz. frz. faire ‘machen, tun’ schon im Afrz. zu afaire ‘Angelegenheit, Geschäft’ zusammengerückt ist, besonders in den Verbindungen afrz. estre afaire ‘nötig sein’ und avoir afaire ‘nötig haben’. Afrz. frz. faire geht auf gleichbed. lat. facere zurück. Frz. Schreibweise ist im Dt. bis ins 19. Jh. üblich. Dazu Wendungen wie sich aus der Affäre ziehen ‘sich aus einer mißlichen Situation herauswinden’ (Mitte 18. Jh.), frz. se tirer d’affaire ‘in eine Affäre verwickelt sein’ (um 1700); auswärtige Affären ‘auswärtige (Staats)angelegenheiten’ (Ende 17. Jh.), frz. affaires étrangères. Liebesaffäre f. ‘Liebschaft, Verhältnis’ (Anfang 18. Jh.), frz. affaire (d’amour, de cœur). Staatsaffäre f. ‘Staatsangelegenheit’ (2. Hälfte 17. Jh.), frz. affaires d’État (Plur.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Affäre · ↗Angelegenheit
Synonymgruppe
Affäre · Fremdgehen · ↗Liaison · ↗Liebelei · ↗Liebesverhältnis · ↗Liebschaft · Nebenbeziehung · ↗Seitensprung · ↗Verhältnis · amouröses Abenteuer  ●  ↗Buhlerei  veraltet · ↗Gspusi  österr. · ↗Liebesaffäre  Hauptform · Frauengeschichten (nur Plur.)  ugs. · Krösken  ugs., ruhrdt., veraltend · ↗Techtelmechtel  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Affäre · ↗Aufsehen · ↗Schande · ↗Skandal
Unterbegriffe
  • HS-30-Skandal · Hispano-Suiza-Skandal
  • Fichenaffäre · Fichenskandal
  • Iran-Contra-Affäre · Irangate
  • Barschel-Affäre · Barschel-Pfeiffer-Affäre · Kieler Affäre · Waterkantgate
  • Mason-und-Slidell-Affäre · Trent-Affäre
  • Kent-Fall · Kent-Wolkoff-Affäre · Tyler-Kent-Affäre
  • Lohmann-Affäre · Phoebus-Skandal
  • Kölner Spendenaffäre · Müllaffäre
  • Abgeordnetenaffäre · Beschäftigungsaffäre · Familienaffäre · Gehaltsaffäre · Verwandtenaffäre
  • CDU-Spendenaffäre · ↗Schwarzgeldaffäre
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affäre Aufarbeitung Aufdeckung Aufklärung Bekanntwerden Kieler Konsequenz Praktikantin Rollen Schlußstrich Schlüsselfigur Skandal Verwicklung Zusammenhang angeblich aufdecken aufklären ausweiten außerehelich divers gehaben leidenschaftlich leidig peinlich verhängnisvoll verstricken vertuschen verwickeln ziehen zurücktreten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Affäre‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Affäre schien damit beigelegt, bevor sie noch begonnen hatte.
Die Zeit, 02.11.2006, Nr. 45
Mehrere Frauen hatten öffentlich behauptet, eine Affäre mit ihm gehabt zu haben.
Der Tagesspiegel, 21.02.2005
Wie oft hatte er sich mit dem Argument aus der Affäre gezogen?
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 133
Das ganze deutsche Volk war zu einer kriminellen Affäre geworden.
Dürrenmatt, Friedrich: Der Verdacht, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1965 [1953], S. 33
Ja dann nimmt man die Affären eben selbst in die Hand!
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 963
Zitationshilfe
„Affäre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Affäre>, abgerufen am 23.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Affaire
afebril
Aerotrain
aerotherm
Aerotherapie
Äffchen
Affe
Affekt
Affektation
Affektausbruch