Affektsturm

WorttrennungAf-fekt-sturm (computergeneriert)
WortzerlegungAffektSturm
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Psychologie heftiger Affektausbruch

Typische Verbindungen zu ›Affektsturm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Affektsturm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Affektsturm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darin hieß es voll zurechnungsfähig, er unterliege aber in gewissen Situationen Affektstürmen, dann sei er nicht mehr zu bremsen.
Die Zeit, 23.08.1968, Nr. 34
Seinen größten Triumph feierte er im europäischen Affektsturm und Kriegsjubel des August 1914.
Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft Bd. 1, Frankfurt: Suhrkamp 1983, S. 134
Der Bonner Professor Thomae war der Meinung, der Angeklagte habe in einem „Affektsturm“ gehandelt, er sei während der gesamten Tatzeit zurechnungsunfähig gewesen.
Die Zeit, 06.12.1968, Nr. 49
Zitationshilfe
„Affektsturm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Affektsturm>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Affektstörung
Affektstau
Affektivität
affektiv
affektisch
affektuös
Affektverdrängung
äffen
affen-
affenähnlich