Affirmative

WorttrennungAf-fir-ma-ti-ve (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

selten bejahende Aussage, Bestätigung

Verwendungsbeispiele für ›Affirmative‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schröder stehe heute am Gipfelpunkt dieser ins Affirmative gewendeten Entwicklung.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.2002
Bei Heine, so Adorno, habe Aufklärung den gesellschaftlichen Stachel noch nicht verloren, sei nicht umgeschlagen ins untertänig Affirmative.
Die Zeit, 24.06.1994, Nr. 26
Zitationshilfe
„Affirmative“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Affirmative>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
affirmativ
Affirmation
Affinität
affinieren
Affination
affirmieren
äffisch
Affix
Affixoid
affizieren