Afrikaner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAf-ri-ka-ner
GrundformAfrika

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschiebung Afrikaner Afrikanerin Araber Asiat Asiate Chinese Europäer Forschungsreise Inder Indianer Lateinamerikaner Mißhandlung Osteuropäer Portugiese Südamerikaner Türke Versklavung Vietnamese Weiße abschieben anpöbeln eingewandert hungernd lebend verprügeln verschleppt versklavt zusammenschlagen Überfall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Afrikaner‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch halten die Afrikaner heute bei der Wahl auch zusammen?
Der Tagesspiegel, 05.07.2000
Die führenden lateinischen Schriftsteller des Christentums waren zunächst auch weiterhin Afrikaner.
Schneider, Carl: Das Christentum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 20969
Die 230 Millionen Afrikaner haben je Kopf ein Jahreseinkommen von 120 Deutschen Mark.
Schmid, Carlo: Die zweite Industrielle Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 20118
Daß schwarze Afrikaner bemerkenswerte Leistungen, vergleichbar den unseren und denen unserer Geschichtshelden, vollbracht haben könnten, will uns nicht in den Kopf.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12
Sie sollten nach Marokko verlegt werden, um die Afrikaner unter Druck zu Marseille setzen.
Enzensberger, Hans Magnus: Der kurze Sommer der Anarchie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 51
Zitationshilfe
„Afrikaner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Afrikaner>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Afrikana
Afrikameisterschaft
Afrikameister
Afrikaforschung
Afrikaforscher
afrikanisch
afrikanisieren
Afrikanist
Afrikanistik
Afrikapolitik