Afterwissenschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungAf-ter-wis-sen-schaft
Wortzerlegungafter-1Wissenschaft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich Schein-, Pseudowissenschaft

Verwendungsbeispiele für ›Afterwissenschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu diesem Zweck muß sie allerlei Afterwissenschaften als Hilfsdisziplinen bemühen.
Die Zeit, 14.11.1980, Nr. 47
Nach Auffassung der Alchimisten ist die Chemie tatsächlich eine von der königlichen Wissenschaft abgespaltene Afterwissenschaft.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.1997
Bei solchen Erwägungen versteht der Mensch die Welt nicht mehr und hält die Juristerei für eine Afterwissenschaft.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2003
Der Marxismus-Leninismus war immer eine Afterwissenschaft, die Idee, man könne die Hypothesen eines Privatgelehrten aus dem Britischen Museum in London kanonisieren, absurd.
Der Spiegel, 19.11.1990
Politische Afterwissenschaft hatte versucht, einen Teil des südosteuropäischen Deutschtums von diesen »Wiener Straßendirnen« und »Zuchthäuslern« abzuleiten.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 1016
Zitationshilfe
„Afterwissenschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Afterwissenschaft>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Afterweisheit
Aftervasall
Afterskorpion
Aftershowparty
Aftershow
Afterworkparty
Afterzitze
AG
Aga
Aga Khan