Agentur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Agentur · Nominativ Plural: Agenturen
Aussprache 
Worttrennung Agen-tur
Herkunft Latein
eWDG, 1967

Bedeutung

Vertretung, Vermittlung
Beispiel:
die Agentur für eine Champagner‑ und Kognakfirma zu übernehmen [Th. MannBuddenbrooks1,459]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Agent · Agentur
Agent m. ‘wer im Auftrage eines anderen handelt’, entlehnt (Mitte 16. Jh.) aus ital. agente ‘Vertreter, Geschäftsträger, Geschäftsführer’, das auf lat. agēns (Genitiv agentis) ‘Sachwalter, Anwalt, Beauftragter’, substantiviertes Part. Präs. von lat. agere ‘treiben, in Bewegung setzen, handeln, tätig sein’ (s. ↗agieren) zurückgeht. Agent bedeutet zunächst ‘Geschäftsträger, Bevollmächtigter eines Regenten’, im 16. bis 18. Jh. auch ‘Schauspieler’. Als ‘kaufmännischer Vertreter, Geschäftsvermittler’ ist es seit etwa 1600 belegt, seit Mitte 17. Jh. begegnet es auch als ‘gedungene Person zur Ausführung von politischen Geheimaufträgen, Spion, Spitzel’; in beiden Bedeutungen als Grundwort in Zusammensetzungen wie Handels-, Versicherungs- oder Geheim-, Polizeiagent. Agentur f. ‘Geschäftsstelle eines Agenten, Vertretung’ (1. Hälfte 19. Jh.), von Agent abgeleitete latinisierende Bildung, die älteres Agentschaft (Anfang 18. Jh.) und Agentie (Mitte 18. Jh.) verdrängt. Für die schnelle Verbreitung des Wortes sprechen auch zahlreiche Komposita wie Handels-, Nachrichten-, Versicherungs-, Werbe-, Künstleragentur.

Thesaurus

Synonymgruppe
Agentur · Büro eines Agenten · ↗Geschäftsstelle · ↗Vermittlung · ↗Vertretung
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Agentur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Agentur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Agentur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Agentur geht davon aus, dass die Kinder in die Hände von kriminellen Organisationen geraten sind.
Die Zeit, 13.07.2009, Nr. 28
Die Agentur für Arbeit versucht alles, aber die meisten melden sich nicht mal.
Bild, 02.03.2005
Ich habe mit dieser Agentur auch alle meine Abrechnungen zu machen.
Cotton, Jerry [d.i. Hober, Heinz Werner]: Die Killer sind unter uns, Bergisch Gladbach: Bastei [1971] [1956], S. 3
Die Agentur veröffentlicht durchschnittlich 20 Millionen Wörter und 1000 Photos am Tag.
o. A. [mib]: Associated Press (AP). In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Die Regierungen brachten die Agenturen zunächst indirekt in Abhängigkeit und verliehen ihnen einen offiziösen Status, indem sie ihren kommerziellen Charakter nicht etwa aufhoben, sondern ausnutzten.
Habermas, Jürgen: Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied: Luchterhand 1965 [1962], S. 197
Zitationshilfe
„Agentur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Agentur>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Agentin
agentieren
Agentie
Agentenzentrale
Agententreff
Agenturbericht
Agenturfoto
Agenturmeldung
Ageusie
agevole