Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Aggressionslust, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aggressionslust · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ag-gres-si-ons-lust
Wortzerlegung Aggression Lust
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Neigung zu Aggressionen

Verwendungsbeispiele für ›Aggressionslust‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat zwei Jahrzehnte lang die Aggressionslust gezügelt und einen Krieg verhindert. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]]
Und er wird um so stärker werden, je mehr sich die freien Völker von der Aggressionslust des Kreml überzeugen. [Die Zeit, 27.02.1989, Nr. 09]
Jetzt schrumpft die oft erkenntnisfördernde Aggressionslust der Gruppe zur bloßen Attacke auf die Gehör‑Nerven. [Die Zeit, 10.01.1983, Nr. 02]
Welche kriegführende Partei hätte je ihre Aggressionslust als Motiv genannt? [Süddeutsche Zeitung, 14.10.1995]
Und er wird um so stärker werden, je mehr sich die freien Volker von der Aggressionslust des Kremls überzeugen. [Die Zeit, 21.02.1949, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Aggressionslust“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aggressionslust>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aggressionskrieg
Aggressionsinversion
Aggressionsbereitschaft
Aggressionsbasis
Aggressionsarmee
Aggressionsneigung
Aggressionspolitik
Aggressionsschwelle
Aggressionstendenz
Aggressionstrieb