Agnat

WorttrennungAg-nat
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
im römischen Recht   männliche oder weibliche Person, die mit einer anderen unter der gleichen väterlichen Gewalt steht
b)
im germanischen Recht   männliche oder weibliche Person im Verhältnis zu einer anderen, mit der sie in männlicher Linie von einem gemeinsamen Stammvater abstammt

Verwendungsbeispiele für ›Agnat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darum hatte er seine traditionellen Agnaten bereits zu seinen Lebzeiten abgefunden.
Die Zeit, 24.09.1965, Nr. 39
Wie erklärt man es sich denn dann, daß die Agnaten, wie auch dieser Prozeß ausfallen möge, einen zweiten Zivilprozeß um das Majorat führen wollen.
Friedländer, Hugo: Prozeß wider das Grafen-Ehepaar Kwilecki wegen Kindesunterschiebung. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 74
Prinzen von Geblüt hießen im alten Frankreich, wo Prince ein Adelstitel war, zum Unterschied die Agnaten des Königshauses.
o. A.: P. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 43843
Zitationshilfe
„Agnat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Agnat>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Agma
Aglykon
Aglossie
Aglobulie
Agitproptruppe
Agnatha
Agnathie
Agnation
Agnomen
Agnosie