Agrarmarkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Agrarmarkt(e)s · Nominativ Plural: Agrarmärkte
Aussprache 
Worttrennung Ag-rar-markt
Wortzerlegung agrar-Markt

Typische Verbindungen zu ›Agrarmarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Agrarmarkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Agrarmarkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie würde sich solch eine Reform auf die internationalen Agrarmärkte auswirken?
Die Welt, 22.01.2003
Die Lage auf dem Agrarmarkt macht ihnen das Leben schwer.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1998
Ebenso hat sie sich die Gestaltung eines gemeinsamen integrierten Agrarmarktes vorbehalten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]
Der Weg zum gemeinsamen Agrarmarkt schien in der Methode plausibel und einfach.
Neue Rundschau, 1971, Nr. 3, Bd. 82
Diese Sturzflut drückte fortwährend auf die Preise der europäischen Agrarmärkte.
Gurland, A. R. L.: Wirtschaft und Gesellschaft im Übergang zum Zeitalter der Industrie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16745
Zitationshilfe
„Agrarmarkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Agrarmarkt>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Agrarlobby
Agrarlandschaft
Agrarland
Agrarkrise
Agrarkreis
Agrarminister
Agrarministerin
Agrarministerium
Agrarökonom
Agrarökonomie