Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Agronom, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Agronomen · Nominativ Plural: Agronomen
Aussprache 
Worttrennung Ag-ro-nom
Herkunft vgl. agronómosgriech (ἀγρονόμος) ‘Aufseher über die Stadtländereien’
eWDG

Bedeutung

landwirtschaftlicher Sachverständiger, wissenschaftlich ausgebildeter Landwirt
Beispiel:
Aus fuhr das Geschlecht der Agronomen [ BrechtHirse22]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

agro- · Agrobiologie · Agrotechnik · Agrotechniker · agrotechnisch · Agronom · Agronomie · agronomisch
agro- Bestimmungswort in zahlreichen modernen Zusammensetzungen mit der Bedeutung ‘landwirtschaftlich, Landwirtschafts-’, Kompositionsform von griech. agrós (ἀγρός) ‘Acker, Feld’ (s. Acker). Agrobiologie f. ‘Lehre von den biologischen Gesetzmäßigkeiten in der Landwirtschaft’ (s. auch Agrarbiologie), nach russ. agrobiológija (агробиология). Agrotechnik f. ‘Lehre von der Technisierung der Landwirtschaft, Gesamtheit der technischen Einrichtungen in der Landwirtschaft’, nach russ. agrotéchnika (агротехника); Agrotechniker m. agrotechnisch Adj. (alle Mitte 20. Jh.). Agronom m. ‘Landwirt, Landwirtschaftswissenschaftler’ (2. Hälfte 18. Jh.), formal griech. agronómos (ἀγρονόμος) ‘Aufseher über die Stadtländereien’ entsprechend (s. dazu -nom, -nomie); unter Einfluß von russ. agronóm (агроном) geläufige Berufsbezeichnung für die wissenschaftlich ausgebildete Fachkraft in der sozialistischen Landwirtschaft (Mitte 20. Jh.). Agronomie f. ‘Lehre vom Ackerbau, Landwirtschaftswissenschaft’, vgl. griech. agronomía (ἀγρονομία) ‘Verwaltung, Verteilung der Stadtäcker’; agronomisch Adj. ‘die Agronomie betreffend, landwirtschaftlich’ (beide Anfang 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Agronom‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Agronom‹.

Verwendungsbeispiele für ›Agronom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den dreißiger Jahren ließ ein sowjetischer Agronom alle verfolgen, die nicht an die Idee glauben wollten. [Die Zeit, 15.09.2003, Nr. 37]
Eines Tages kam Willi zu mir, der Sohn vom Agronom. [Holtz-Baumert, Gerhard: Alfons Zitterbacke, Berlin: Kinderbuchverlag 1981 [1958], S. 184]
Die Bezeichnung spiele auf den Spitznamen eines früheren Ministers an, sagt der junge Agronom schmunzelnd. [Die Zeit, 24.01.2011, Nr. 04]
Weltweit erntet kein anderer Agronom so viel Sojabohnen wie er. [Die Zeit, 06.12.1991, Nr. 50]
Lew ist 1912, also noch während des Ancien Regime, in der Ukraine geboren, wo sein Vater Agronom auf einem Gut war. [Die Zeit, 16.02.1976, Nr. 07]
Zitationshilfe
„Agronom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Agronom>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Agrochemikalie
Agrochemie
Agrobusiness
Agrobiologie
Agrobiologe
Agronomie
Agrophysik
Agrostadt
Agrotechnik
Agrotechniker