Akademiker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Akademikers · Nominativ Plural: Akademiker
Aussprache
WorttrennungAka-de-mi-ker
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Akademiker‹ als Letztglied: ↗Jungakademiker · ↗Schmalspurakademiker · ↗Vollakademiker
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Person mit (abgeschlossener) Hochschulbildung
2.
DDR Akademiemitglied eines sozialistischen Landes außerhalb der DDR
historisch Mitglied der russischen Akademie
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Akademie · Akademiker · akademisch
Akademie f. ‘Stätte zur Förderung der Wissenschaft und Forschung, Vereinigung von Gelehrten, Künstlern, Dichtern’. Aus lat. Acadēmīa, griech. Akadḗmeia (Ἀκαδημία), auch Akadēmía (Ἀκαδημία), dem nach dem Heros Akadēmos benannten Hain bei Athen, der 385 vor bis 523 nach u. Z. Sitz der platonischen Schule war. Der italienische Humanismus greift die griech.-lat. Bezeichnung auf. Im 15. Jh. begegnet sie im Dt., im 16. Jh. in bezug auf Universitäten wie Wittenberg und Marburg. Im 17./18. Jh. entwickelt sich unter dem Einfluß von frz. académie die Bedeutung ‘gelehrte Gesellschaft’ in Konkurrenz mit (gelehrte) Gesellschaft und Sozietät, vgl. die 1700 als Brandenburgische Societät der Wissenschaften gegründete, 1744 als Akademie der Wissenschaften fortgeführte Akademie in Berlin. Akademiker m. ‘an einer Hochschule Ausgebildeter, Akademiemitglied’ (in beiden Bedeutungen 18. Jh.). Älter sind gleichbed. Akademist (aus frz. académiste), geläufig vom 17. bis 19. Jh., zuerst im Sinne von ‘Zögling einer Akademie’, sowie Akademikus (lat. Acadēmicus), das sporadisch und meist in lat. Flexion seit etwa 1600 bezeugt ist. akademisch Adj. ‘eine Akademie betreffend, zu einer Akademie gehörig’ (1. Hälfte 16. Jh.); doch vgl. bereits den vereinzelten Frühbeleg ahd. akadēmisc (um 1000), nach lat. Acadēmicus, griech. Akadēmaïkós (Ἀκαδημαϊκόϛ) ‘zur Akademie (bei Athen) gehörig’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Absolvent einer Hochschule · Akademiker · ↗Alumnus · ↗Hochschulabsolvent
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Akademiker · ↗Denker · ↗Forscher · ↗Geistesarbeiter · Gelehrter · Intellektueller · ↗Kopfarbeiter · ↗Theoretiker · ↗Verstandesmensch · ↗Wissenschaftler  ●  ↗Egghead  engl. · ↗Eierkopf  abwertend · ↗Wissenschafter  österr., männl.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Sterbensforscher · Thanatologe
Assoziationen
  • Chefideologe · ↗Meisterdenker
  • Forschung · ↗Wissenschaft
  • heller Kopf · intelligenter Mensch  ●  ↗Eierkopf  ugs., ironisch · ↗Intelligenzbestie  ugs., ironisch · kluger Kopf  ugs. · schlaues Kerlchen  ugs., scherzhaft
  • (evangelikaler) Geistlicher · (evangelikaler) Gelehrter  ●  ↗(eine Art) Pastor  ugs., fig., variabel · DoM (D.o.M., DM, D.M.)  fachspr., Abkürzung, variabel · Doctor of Metaphysics  fachspr. · ↗Reverend  fachspr., engl., Anredeform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abiturient Akademikerin Arbeitslosenquote Berufsaussicht Berufserfahrung Facharbeiter Fachkraft Fachrichtung Fortbildung Geschäftsleute Handwerker Intellektuelle Praktiker Stellenangebot Studienabbrecher angehend angestellt arbeitslos arbeitssuchend ausgebildet berufstätig beschäftigt erwerbslos erwerbssuchend gutverdienend hochqualifiziert jung promoviert qualifiziert verdienend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Akademiker‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele Unternehmen werden inzwischen erfolgreich von Frauen geführt, die Mehrheit der Akademiker sind Frauen.
Die Welt, 28.05.2005
Die Liberalen nahmen politisierende Akademiker damals mit offenen Armen auf.
Der Tagesspiegel, 18.01.2001
Das wichtigste Element der revolutionären Bewegung bildeten damals wie auch später die jungen Akademiker und Studenten.
Franke, Wolfgang: Chinesische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19466
Dem Streben zum Akademiker kam aber wiederum dieser wohlwollend entgegen.
Wundt, Wilhelm: Erlebtes und Erkanntes. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 1675
Wir taten uns vier Akademiker zusammen und schnorrten uns die Fahrt vierter Klasse zusammen.
Corinth, Lovis: Selbstbiographie. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1926], S. 30214
Zitationshilfe
„Akademiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akademiker>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Akademievorhaben
Akademieunternehmen
Akademieschrift
Akademiereform
Akademiepräsident
Akademikerschwemme
akademisch
akademisieren
Akademisierung
Akademismus