Akademikerschwemme

WorttrennungAka-de-mi-ker-schwem-me
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(oft) abwertend Überangebot an Akademikerinnen u. Akademikern auf dem Arbeitsmarkt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Konservative

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Akademikerschwemme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ebenso flott wie bedenkenlos folgte das Wort von der „Akademikerschwemme“.
Die Zeit, 16.12.1977, Nr. 51
Acht Jahre später wirkt das Schlagwort von der "Akademikerschwemme" ziemlich grotesk.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.2001
Zu stark wirken noch die Propagandarufe nach, die jahrelang vor einer Akademikerschwemme gewarnt haben.
Der Tagesspiegel, 14.06.2001
Ich glaube nicht, daß man im Augenblick ernsthaft von einer Akademikerschwemme sprechen kann.
Die Zeit, 04.10.1974, Nr. 41
Mit Behagen las Dr. F. von der Erhebung der Weißkittel, studierte in der Tageszeitung den Verlauf der Doktoren-Protestmärsche, diese skurrile Akademikerschwemme auf den Straßen.
Die Welt, 06.03.2003
Zitationshilfe
„Akademikerschwemme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akademikerschwemme>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Akademiker
Akademievorhaben
Akademieunternehmen
Akademieschrift
Akademiereform
akademisch
akademisieren
Akademisierung
Akademismus
Akalkulie