Akkader, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Akkaders · Nominativ Plural: Akkader · wird meist im Plural verwendet
Nebenform seltener Akkadier · Substantiv · Genitiv Singular: Akkadiers · Nominativ Plural: Akkadier
Aussprache [aˈkaːdɐ] · [aˈkaːdi̯ɐ]
Worttrennung Ak-ka-der ● Ak-ka-di-er
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Angehöriger eines semitischen Volkes, das in der Region des heutigen Irak beheimatet war
Kollokationen:
in Koordination: Sumerer und Akkader
Beispiele:
[…] der Irak [hat] eine unvorstellbar reiche Geschichte: von den Stadtstaaten der Sumerer über die Reiche der Akkader, Hethiter und Babylonier bis hin zu dem der Assyrer, das nach damaligem Verständnis als Weltreich gelten konnte […]. [Süddeutsche Zeitung, 20.03.2004]
Das Museum [in Bagdad], 1926 gegründet, zählt mit seinen einmaligen Funden aus den frühen Hochkulturen der Sumerer, Akkader, Babylonier und Assyrer zu den wichtigsten archäologischen Sammlungen der Welt. [Die Welt, 24.02.2009]
[…] Paläoklimatologen an der Universität Columbia[…] rekonstruierten anhand einer Sedimentprobe aus dem Golf von Oman das historische Klima für die Region nördlich des Persischen Golfs. In diesem Gebiet gab es vor rund viertausend Jahren die Hochkultur der Akkader (ungefähr 2300 bis 2100 vor Christus). [Berliner Zeitung, 28.01.1998]
Das Volk der Akkadier sah in seinen Herrschern keine Götter, Astronomie und Astrologie hatten vermutlich noch keinen Einfluß auf Religion und Politik. [Welt am Sonntag, 30.03.1997]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Akkader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akkader>, abgerufen am 29.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
akinetisch
Akinesie
Akinakes
akephalisch
akephal
Akkadier
Akkadisch
Akkadische
Akklamation
akklamieren