Akkordeonspieler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Akkordeonspielers · Nominativ Plural: Akkordeonspieler
WorttrennungAk-kor-de-on-spie-ler (computergeneriert)
WortzerlegungAkkordeonSpieler

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gitarrist Lied Schlagzeuger Sänger blind

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Akkordeonspieler‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch dann kam der Akkordeonspieler, und plötzlich, warum war nicht ganz klar, war der Abend gerettet.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.2001
Was das mit dem Akkordeonspieler zu tun hat, wird nicht erklärt.
Der Tagesspiegel, 06.06.2004
Für die musikalische Begleitung ist Boris zuständig, der unermüdliche Akkordeonspieler.
Die Zeit, 27.08.2001, Nr. 35
Sie wendet den Kopf und behält den Akkordeonspieler so lange wie möglich im Blick.
Die Welt, 28.08.2001
Florian Silbereisen (22), Akkordeonspieler und Sänger, wird Moderator der "Feste der Volksmusik".
Bild, 22.10.2003
Zitationshilfe
„Akkordeonspieler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akkordeonspieler>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Akkordeonist
Akkordeon
Akkordbedingungen
Akkordarbeiter
Akkordarbeit
Akkordflöte
akkordieren
Akkordion
akkordisch
Akkordlehre