Akkordfolge, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Akkordfolge · Nominativ Plural: Akkordfolgen
Worttrennung Ak-kord-fol-ge
Wortzerlegung Akkord1Folge

Typische Verbindungen zu ›Akkordfolge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Akkordfolge‹.

Verwendungsbeispiele für ›Akkordfolge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nichts fordert mich mehr heraus, als eineinhalb unfertige Verse plus ein paar Akkordfolgen im Kopf zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2003
Eine Melodie oder Akkordfolge wird häufig wiederholt und mit kleinen Veränderungen variiert.
Der Tagesspiegel, 13.07.1999
Während die Strophen beider Songs harmonisch vollkommen unterschiedlich gestaltet sind, weisen die Refrains dieselbe Akkordfolge auf.
Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08
Auf diese Weise entstehen aus kurzen Melodien oder Akkordfolgen längere Sequenzen, die sich überlagern und zum fertigen Stück arrangieren lassen.
C't, 1999, Nr. 2
Zwölftonmusik stellt den Geiger vor schwierige Intonationsprobleme, die mit einer auf die Akkordfolge tonaler Musik eingestellten Lagentechnik oft nicht zu lösen sind.
Boyden, David D.: Violinspiel. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 17175
Zitationshilfe
„Akkordfolge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akkordfolge>, abgerufen am 25.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Akkordflöte
Akkordeonspieler
Akkordeonist
Akkordeon
Akkordbedingungen
akkordieren
Akkordion
akkordisch
Akkordlehre
Akkordlohn