Akkordzuschlag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Akkordzuschlag(e)s · Nominativ Plural: Akkordzuschläge
Aussprache 
Worttrennung Ak-kord-zu-schlag
Wortzerlegung Akkord2 Zuschlag
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Zuschlag zum Akkordlohn

Verwendungsbeispiele für ›Akkordzuschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die schwerste Arbeit ist fast spielend leicht geworden, die Akkordzuschläge erarbeiten die Maschinen. [Die Zeit, 15.12.1955, Nr. 50]
Er zahlte Stundenlöhne, Akkordzuschläge und Prämien an die Kollegen aus. [Bild, 07.10.1999]
Im Rahmen einer Beschäftigungssicherung verzichten die verbleibenden Arbeitnehmer auf Akkordzuschläge und jeweils die Hälfte ihres Weihnachtsgeldes und der tariflichen Lohnerhöhung. [Die Welt, 12.12.2003]
Olivetti zahlt auch in dem von Arbeitslosigkeit geplagten Süden des Landes die auf nationaler Ebene ausgehandelten Löhne, Akkordzuschläge und Familienzulagen. [Die Zeit, 18.09.1970, Nr. 38]
Direkt ans Portemonnaie geht es zum Beispiel, wenn die Leitung des Hauses es für nötig hält, die freiwilligen Akkordzuschläge zu reduzierenoder die Vorgabezeiten zu verändern. [Die Zeit, 18.03.1983, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Akkordzuschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akkordzuschlag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Akkordzettel
Akkordverbindung
Akkordrichtsatz
Akkordpassage
Akkordlohn
Akkreditierung
Akkreditierungsverfahren
Akkreditiv
Akkretion
Akkretionsscheibe