Akkuladung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Akkuladung · Nominativ Plural: Akkuladungen
Worttrennung Ak-ku-la-dung
Wortzerlegung AkkuLadung1

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Akkuladung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Akkuladung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Akkuladung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dagegen hält er mit einer Akkuladung nicht mehr so lange durch wie noch der 3660.
C't, 2001, Nr. 25
Das Notebook hat aber auch eine brauchbar große Tastatur und läuft mit einer Akkuladung acht bis zehn Stunden.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.1999
Trotzdem würde selbst dann die Akkuladung für etwa 80 Kilometer reichen.
Die Zeit, 07.11.2011, Nr. 45
Laut Hama hält der Aufsatz mit einer Akkuladung zehn Stunden Dauertelefonieren durch.
Die Welt, 07.03.2006
Das Mobilfax läuft mit einer Akkuladung über 10 Tage lang.
Bild, 24.10.1997
Zitationshilfe
„Akkuladung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akkuladung>, abgerufen am 06.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Akkuladestation
Akkuladegerät
Akkubohrschrauber
Akkubohrer
akkubetrieben
Akkulaufzeit
Akkulturation
akkulturieren
Akkumulat
Akkumulation