Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Akkusativobjekt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Akkusativobjekt(e)s · Nominativ Plural: Akkusativobjekte
Aussprache 
Worttrennung Ak-ku-sa-tiv-ob-jekt
Wortzerlegung Akkusativ Objekt
eWDG

Bedeutung

Sprachwissenschaft Ergänzung im vierten Fall

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Akkusativobjekt · direktes Objekt
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Akkusativobjekt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses wirkliche leidende Objekt wurde nun von dem sogenannten grammatischen Objekt, dem Akkusativobjekt, verspottet und verhöhnt. [Süddeutsche Zeitung, 07.07.2001]
Nach einer Trennung haben Dativ‑ und Akkusativobjekt das gemeinsame Sorgerecht für das Subjekt. [Die Welt, 24.12.2004]
Der Infinitiv scire ist das Subjekt, das ergänzt wird durch den Komparativ plus als Akkusativobjekt. [Der Tagesspiegel, 07.12.2004]
In diesem Sinne ist das Verb kosten trächtig, denn es trägt sich – im Deutschen selten – mit zwei Akkusativobjekten. [Süddeutsche Zeitung, 03.11.2001]
Zitationshilfe
„Akkusativobjekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akkusativobjekt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Akkusativ
Akkusationsprinzip
Akkusation
Akkuratesse
Akkuproblem
Akkusatz
Akkuschrauber
Akkuzelle
Akme
Akmeismus