Akribie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Akribie · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungAk-ri-bie
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Akribie‹ als Erstglied: ↗akribisch
eWDG, 1967

Bedeutung

peinliche Genauigkeit
Beispiele:
wissenschaftliche, philologische Akribie
etw. mit (größter) Akribie ausführen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Akribie f. ‘peinliche Genauigkeit, äußerste Sorgfalt’ (besonders in wissenschaftlichen Arbeiten), entlehnt (1. Hälfte 19. Jh.) aus gleichbed. spätlat. acrībīa, griech. akrī́beia (ἀκρίβεια), zu griech. akrībḗs (ἀκριβής) ‘genau, sorgfältig’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Akkuratesse · Akribie · ↗Exaktheit · ↗Genauigkeit · ↗Gründlichkeit · ↗Präzision
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Detailversessenheit · Liebe zum Detail

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausdauer Besessenheit Buchhalter Einfühlungsvermögen Fleiß Hingabe Sachkenntnis Scharfsinn Sorgfalt Spürsinn Umsicht altmeisterlich archäologisch bewundernswert bewunderungswürdig buchhalterisch denkmalpflegerisch detektivisch edieren handwerklich kriminalistisch liebevoll manisch nachzeichnen obsessiv pedantisch philologisch sezieren wissenschaftlich zusammentragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Akribie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die statistischen Ämter müssen solche Berechnungen anstellen, und sie tun es mit Akribie.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.1994
Allerdings bedauerte er unendlich, so viel philologische Akribie auf einen bloßen Mord verwenden zu müssen.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 283
Es waren tapfere Verse gewesen, den Gegner mit photographischer Akribie treffend.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 25
Doch man ging nicht nur mit dem Herzen zu Werke, sondern auch mit wissenschaftlicher Akribie.
Die Welt, 25.01.2000
Beim Durchgehen der einzelnen durchweg aus den Quellen verarbeiteten Artikel bewundert man die Akribie des Bearbeiters.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 441
Zitationshilfe
„Akribie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akribie>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Akren
Akratotherme
Akratopege
Akranius
Akranie
akribisch
akribistisch
akritisch
akroamatisch
Akrobat