Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Aktaufnahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Aktaufnahme · Nominativ Plural: Aktaufnahmen
Worttrennung Akt-auf-nah-me
Wortzerlegung Akt Aufnahme
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fotografische Aufnahme eines Aktes (I 4)

Verwendungsbeispiele für ›Aktaufnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ähnlich funktionieren auch die Aktaufnahmen einer posierenden alten Frau mit ihrer schon faltigen Haut. [Der Tagesspiegel, 08.07.1999]
Schließlich gab es in jedem Heft von Anfang an mindestens eine Aktaufnahme. [Die Welt, 09.02.2001]
Die Geschichte ist dreigeteilt, mit Aktaufnahmen von Models in realen Räumen, in virtuellen Räumen und vor weißer Leinwand. [Süddeutsche Zeitung, 18.10.2000]
Einmal kam auch eine Frau vorbei, die mehr als nur sein Gesicht wollte und sich während der Aktaufnahmen auf ihn stürzte. [Süddeutsche Zeitung, 10.08.2001]
Der Ermittler berichtete auch von zahlreichen Aktaufnahmen, die man auf dem Computer des Angeklagten entdeckt habe. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.2001]
Zitationshilfe
„Aktaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aktaufnahme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aktant
Akt
Akrozyanose
Akrozephalie
Akrotismus
Aktbild
Akte
Aktei
Aktenanalyse
Aktenauszug