Aktenstück, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungAk-ten-stück
WortzerlegungAkteStück
eWDG, 1967

Bedeutung

Akte

Typische Verbindungen zu ›Aktenstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aktenstück‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aktenstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie waren unter den Aktenstücken, die bei der Befreiung in den deutschen Büros gefunden worden sind.
o. A.: Einundfünfzigster Tag. Dienstag, 5. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 6977
Der andere hat gewühlt in Papier, jetzt bringt er ein Aktenstück.
Fallada, Hans: Wer einmal aus dem Blechnapf frißt - Bd. 1, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1990 [1934], S. 114
Diese enormen Aktenstücke - aus aller Herren Länder zusammengekauft - hatten mit dem Traumreich gar nichts zu tun.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 70
Allerdings taucht dann die Frage auf, wozu das kanzleidürre Aktenstück überhaupt gut ist.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.1997
Das Commonwealth bleibt als unerledigtes Aktenstück auf dem Tisch des nächsten Kabinetts.
Die Zeit, 30.05.1969, Nr. 22
Zitationshilfe
„Aktenstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aktenst%C3%BCck>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aktenstoß
Aktenstaub
Aktenschrank
Aktenregal
Aktenplan
Aktenstudium
Aktentasche
Aktenvermerk
Aktenvernichter
Aktenvernichtung