Aktenvermerk, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Aktenvermerk(e)s · Nominativ Plural: Aktenvermerke
Aussprache 
Worttrennung Ak-ten-ver-merk
Wortzerlegung Akte Vermerk
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein geheimer Aktenvermerk

Thesaurus

Synonymgruppe
Aktennotiz · Aktenvermerk

Typische Verbindungen zu ›Aktenvermerk‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aktenvermerk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Aktenvermerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser Welt tritt der wirkliche Tod gelegentlich erst mit Aktenvermerk ein. [Süddeutsche Zeitung, 22.01.2004]
Ich werde einen Aktenvermerk anlegen, der gelöscht wird, wenn Sie sich innerhalb eines halben Jahres nichts mehr zuschulden kommen lassen. [Süddeutsche Zeitung, 07.07.2000]
Zu viele Aktenvermerke in Verfahren gegen rechtsextreme Täter sind unerklärlicherweise gelöscht worden. [Die Zeit, 07.01.2013, Nr. 01]
Die LfR, die das in einem Aktenvermerk festhielt, sah sich aber außerstande, dieser Bitte zu entsprechen. [Süddeutsche Zeitung, 19.06.1995]
Es läuft mehr mündlich, informell, ohne gleich als Aktenvermerk fixiert zu werden. [Süddeutsche Zeitung, 21.06.2001]
Zitationshilfe
„Aktenvermerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aktenvermerk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aktentasche
Aktenstück
Aktenstudium
Aktenstoß
Aktenstaub
Aktenvernichter
Aktenvernichtung
Aktenwolf
Aktenzeichen
Akteur