Aktenzeichen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungAk-ten-zei-chen
WortzerlegungAkteZeichen
eWDG, 1967

Bedeutung

Registrierzeichen einer Akte

Typische Verbindungen
computergeneriert

BFH Bundesfinanzhof Bundesgerichtshof Datum Ermittlungsverfahren Fahndungsaufruf Fall Fernsehsendung Hinweis Landgericht Moderator Pendant Revision Sendung Staatsanwaltschaft Urteil Verfahren Vorgang ZDF-Sendung angeben anlegen entsprechend ermitteln fahnden lauten manipulieren urteilen verbergen vergeben versehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Aktenzeichen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heftige Kritik daran gab es schon damals; nun hat diese Kritik ein Aktenzeichen.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.1996
Und auch die kleine Inge ist nicht viel mehr als ein Aktenzeichen.
Die Zeit, 29.09.1955, Nr. 39
Zum Glück war aber dem Chef eine Verwechslung des Aktenzeichens unterlaufen.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 217
Widerspruch wird schriftlich eingelegt unter Angabe des Aktenzeichens bei dem Gericht des Verfahrens.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 354
Die Aktenzeichen XY-Sendung geht zu Ende, ohne daß über den Banküberfall in Recklinghausen berichtet wird, wahrscheinlich war die Beute zu gering, keine neuntausend Mark.
Krausser, Helmut: Eros, Köln: DuMont 2006, S. 225
Zitationshilfe
„Aktenzeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Aktenzeichen>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aktenwolf
Aktenvernichtung
Aktenvermerk
Aktentasche
Aktenstudium
Akteur
Akteurgruppe
Akteursgruppe
Akteurskonstellation
Aktfoto