Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Akteur, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Akteurs · Nominativ Plural: Akteure
Aussprache 
Worttrennung Ak-teur
Wortbildung  mit ›Akteur‹ als Erstglied: Akteurgruppe · Akteursgruppe  ·  mit ›Akteur‹ als Letztglied: Finanzmarktakteur · Hauptakteur · Marktakteur · Mittelfeldakteur · Schlüsselakteur · Wirtschaftsakteur
Herkunft aus gleichbedeutend acteurfrz < āctorlat ‘handelnde Person, Schauspieler, Redner, Sachwalter’

Bedeutungsübersicht+

  1. [gehoben] ...
    1. 1. Schauspieler
    2. 2. handelnde Person
eWDG

Bedeutung

gehoben
1.
Schauspieler
Beispiel:
indes im Hintergrund die Akteure ihre Schminke … auflegen [ WiechertRede12]
2.
handelnde Person
Beispiel:
er war der Akteur in dieser (politischen) Lage
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Akteur m. ‘Handelnder, Schauspieler’, Übernahme (Mitte 18. Jh.) von gleichbed. frz. acteur, entlehnt aus lat. āctor ‘handelnde Person, Schauspieler, Redner, Sachwalter’, Nomen agentis zu lat. agere (āctum) ‘in Bewegung setzen, treiben, handeln, tätig sein, eine Rolle spielen’ (s. agieren). Akteur wird lange Zeit als fremdsprachlicher Ausdruck empfunden (die Pluralform Acteurs, Akteurs findet sich vereinzelt noch bis zum Anfang des 20. Jhs.). Akteur (sowie Aktrice f. ‘Schauspielerin’, 1. Hälfte 18. Jh., nach gleichbed. frz. actrice, spätlat. āctrīx, Genitiv āctrīcis) ersetzt weithin das pejorativ empfundene Komödiant (s. d.), wird jedoch zu Beginn des 19. Jhs. von Schauspieler (s. d.) zurückgedrängt.

Thesaurus

Synonymgruppe
Akteur · Darsteller · Mime · Schauspieler  ●  Schmierenkomödiant  derb, abwertend
Oberbegriffe
Synonymgruppe
(aktiv) Beteiligter · Akteur · Handelnder · Tätiger  ●  Player  engl.

Typische Verbindungen zu ›Akteur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Akteur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Akteur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne die Akteure bleibt ein in seiner Art einmaliges Museum. [Die Zeit, 06.05.1999, Nr. 19]
Unter vier Augen, nicht etwa öffentlich, benutzen die Akteure heute solche Worte. [Die Zeit, 08.04.1999, Nr. 15]
Das sind weniger Positionen von den eigentlichen Akteuren als vielmehr von den journalistischen Interpreten. [Die Zeit, 22.10.1998, Nr. 44]
Er ist immer dabei, aber niemals darin, immer Agent, niemals Akteur. [Die Zeit, 14.11.1997, Nr. 47]
Er weiß genau, wie man die Akteure am besten nehmen muß, um sie zu lenken. [Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 173]
Zitationshilfe
„Akteur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Akteur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aktenzeichen
Aktenwolf
Aktenvernichtung
Aktenvernichter
Aktenvermerk
Akteurgruppe
Akteursgruppe
Akteurskonstellation
Aktfoto
Aktfotograf